Fördermittel für Umgestaltung des Marktplatzes kommen

0
234
So soll der Große Markt einmal aussehen. Fördermittel für seine Umgestaltung werden kommen. Plan: Büro Riehl Bauermann

Der Marktplatz kann umgebaut werden. Ina Scharrenbach, Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Digitalisierung des Landes Nord-rhein-Westfalen, hat jetzt die Städtebauförderung für 2022 bekanntgegeben. Demnach wird die Stadt Schwerte Fördermittel von rund 2,9 Millionen Euro erhalten.

Nachdem der Rat der Stadt und die Bezirksregierung Arnsberg die Umgestaltung des Marktes und seiner Umgebung bereits zustimmend bewertet hatten, fiel nun die Entscheidung zu den beantragten Fördermitteln auch im zuständigen Ministerium positiv aus. „Damit können nun wichtige Investitionen für unsere Stadt vorgenommen werden“, sagte Bürgermeister Dimitrios Axourgos in einer ersten Reaktion. Der Bärenanteil der Unterstützung ist für den ersten Bauabschnitt zur Umgestaltung des Großen Marktplatzes vorgesehen. Nunmehr kann die Verwaltung die Vergabe der notwendigen Arbeiten vorbereiten.

Fördermittel fließen aber auch in den Verfügungsfonds Innenstadt und in das Programmmanagement „Initiative ergreifen“. Mit dem Verfügungsfonds wird die Immobilien- und Standortgemeinschaft Innenstadt unterstützt. „Initiative ergreifen“  unterstützt Projekte, die bürgerschaftliches Engagement und Stadterneuerung wirksam miteinander verknüpfen. Das Angebot wendet sich an bürgerschaftliche Projektträger, aber auch an Kommunen, die neue Wege in der Kooperation mit ihren Bürgern suchen.

PM: Stadt Schwerte

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein