„Schwerte leuchtet“ spendet 500 EUR für die Schwerter Tafel

0
272
Peter Höck (Die Tafel), Sven Wiggermann und Lars Kessebrock (Volksbank) - Foto: © Thomas Schmithausen

Der Wandkalender „Schwerte leuchtet“, der von DJ Sven Wiggermann und dem Fotografen Thomas Schmithausen gestaltet wurde, erbringt eine Spende in Höhe von 500 EUR für die Schwerter Tafel.

Die Spendenübergabe erfolgte am vergangenen Freitag, 15.01.2021 vor dem Haus der Schwerter Tafel. Sven Wiggermann, Thomas Schmithausen und Lars Kessebrock übergaben den Scheck in Höhe von 500 EUR an Peter Höck von der Schwerter Tafel, der sich sehr über die Spende freute.

Die Kalender waren innerhalb weniger Tage in der Ruhrtal-Buchhandlung und der Volksbank Schwerte vergriffen. Eva Stapper von der Ruhrtal-Buchhandlung meldete nach weniger als 24 Stunden ausverkauft, sodass die Kontingente zwischen der Volksbank, dem Onlineshop und der Buchhandlung noch einmal verschoben werden mussten. Der Verkauf der Kalender startete zu den erschwerten Bedingungen des Lockdowns, wo der Einzelhandel schließen musste.

© Schmithausen/Wiggermann

„Die Kalender sind bei unseren Kunden sehr gut angekommen, obwohl die Kalendersaison eigentlich schon gelaufen war“, äußerte sich Eva Stapper von der Ruhrtal-Buchhandlung.

13 beleuchtete Örtlichkeiten aus Schwerte sind in dem Wandkalender zu sehen. Die Objekte wurden von DJ Sven Wiggermann mit Licht in Szene gesetzt und Thomas Schmithausen hielt diese Stimmung mit seiner Kamera fest.

Da der Wandkalender auf großen Zuspruch gestoßen ist, wird es für das Jahr 2022 eine neue Variante des Kalenders „Schwerte leuchtet“ geben. Wir haben schon Örtlichkeiten ins Auge gefasst und unsere Vorbereitungen laufen bereits“, sagten Thomas Schmithausen und Sven Wiggermann.

Die Partner Volksbank Schwerte und die Ruhrtal-Buchhandlung haben für den neuen Kalender auch schon ihre Unterstützung signalisiert, sodass einer Neuauflage nichts im Wege steht.

„Natürlich wird auch aus dem neuen Erlös wieder gespendet. Wir hoffen, dass wir einen größeren Spendenbetrag erzielen als mit dem Kalender für das Jahr 2021. Unser Ziel sind jetzt die 1.000 EUR“, erklärten Sven Wiggermann und Thomas Schmithausen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here