Die letzte Runde ist eingeläutet

0
211
Foto: Kettler

Seit ein paar Wochen läuft der Räumungsverkauf wegen Geschäftsaufgabe bei Kettler Geschenke+Schmuck in der Hüsingstraße. Nun geht es dem Ende entgegen. „Alles muss raus und Samstag 7.August ist endgültig Schluss.“ so Joachim Kockelke. Lange haben die Kockelkes und ihr Team bedingt durch den Lockdown warten müssen, um einen Räumungsverkauf starten zu können. 

„Es wird in Kundengesprächen schon oft sentimental, weil wir schließen und damit wieder ein gutes Fachgeschäft in Schwerte verschwindet. Aber wir beruhigen unsere Kunden mit der guten Meldung, dass wir einen interessanten Nachmieter gefunden haben. Mitte Oktober wird in der Hüsingstraße 18 neues Leben einziehen!“

Jetzt geht es erstmal ans ausmisten und da kommen viele Dekorationsartikel, Einrichtungsteile und auch uralte Dokumente vom Dachboden. An vielen Dingen hängen eben Erinnerungen an die Vorfahren. Immerhin hat es die Firma Kettler auf genau 135 Jahre gebracht.

Nach der Sichtung werden die ältesten Unterlagen dem Ruhrtalmuseum übergeben. So ist noch das erste Kassenbuch von 1886, ein Lohnbuch und vieles andere erhalten, was für die Stadtgeschichte vielleicht interessant sein dürfte. Dabei ist auch ein Adressbuch von 1930. Baurechnungen, die mit Jugendstilornamenten verziert sind, haben zwei Weltkriege ohne Schaden überstanden. Überrascht war Kockelke, dass während des letzten Krieges Umsätze gemacht wurden.

„Vor ein paar Jahren kam eine Bürgerin und brachte mir einen Bierkrug mit dem eingravierten Namen meines Urgroßvaters. Die Recherche ergab, dass er zu den Förderern des Baues des nun abgerissenen Schützenhofes gehört hat. Und da wurde sicherlich manches Ostermann-Bierchen verputzt.“ Auch der geht ins Museumsarchiv.

Andenkensammler können jetzt noch Kettler-Erinnerungsstücke erwerben: Es existieren noch ein paar Glasaschenbecher vom 75 jährigen Jubiläum 1961 und die bis 2001 gültigen und beliebten Porzellantaler aus der guten alten DM-Zeit, die jetzt zu Gunsten des Schwerter Elsebades angeboten werden.

Mit der Schließung reiht sich das Traditionshaus Kettler ein in die Liste mit Händlernamen wie Textilkaufhaus Eisenmenger, das Herrenhaus Fischer, Schuhhaus Steinschulte, Drogerie Rienhöfer, Möbelhaus Eichmann und Bürobedarf Kockelke, die heute den älteren Schwertern noch gut in Erinnerung sind. 

Wenn alles raus ist, wird erstmal der Laden renoviert und für den Nachmieter fit gemacht und dann …… dann geht es endlich in Rente. Eine Enkelin, Garten, Radfahren und Wandern werden dann in den Vordergrund rutschen.

Quelle: KETTLER

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here