DIE GRÜNEN Schwerte zum Adventsticket der VKU

0
396
Landtagskandidat Hans Hierweck . Foto: Bündnis 90 / Die Grünen, OV Schwerte

Mal eben entspannt an den Adventssamstagen für einen Euro in die Innenstadt, damit macht momentan die VKU Werbung für das Adventsticket. Einkaufen mal anders: ohne Parkplatzstress und vielleicht kann man ja auch noch in der Gastronomie einen Glühwein trinken, die heimischen Geschäfte unterstützen. Alles Möglichkeiten dieses Angebot zu nutzen.
Warum Sie das Angebot noch nicht gesehen haben werden Sie sich fragen. Ganz einfach: Schwerte ist wieder mal außen vor.
„ÖPNV wird in Schwerte ganz klein geschrieben“, fasst der Grüne Landtagskandidat Hans Hierweck die Situation zusammen und ergänzt: “In Schwerte wurde zuletzt der Vorschlag einer autofreien Innenstadt kontrovers diskutiert. Hier wäre die Chance gewesen direkt ein Ersatzangebot zu schaffen, damit die Erreichbarkeit zu erhalten, Verkehr umzulenken und neue Wege einfach mal auszuprobieren. Besonders im Winter, wo bei schlechtem Wetter und früher Dunkelheit nicht jeder mit dem Fahrrad aber auch dem Auto fahren kann und will hätte das eine Lösung sein können.“
Letztlich wäre das aber auch nur ein Anfang. Das Angebot der VKU täuscht darüber hinweg, dass ÖPNV nach Ansicht der Grünen komplett neu gedacht werden muss. Ein 365€ Ticket, besser aber gänzlich kostenlos, die Verkehrsverbünde mit ihren unterschiedlichen Ticketsystemen reformieren, Kirchturmdenken beenden, digitale Vernetzungen verschiedener Verkehrsträger ausbauen, Barrierefreiheit aller Haltestellen, Taktverdichtung, flächendeckendes Angebot auch in den Abendstunden, emissionsfreier ÖPNV. Es gibt viel zu tun. Vielleicht klappt es ja nächstes Jahr in Schwerte wenigstens mit dem günstigen Ticket zu Weihnachten.

PM: Bündnis 90 / Die Grünen, OV Schwerte

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein