Das Welttheater der Straße ist ein kunstvolles Gesamtwerk

0
164
Foto: Kulturbüro / Andrea Reinecke

Reibungslos und stimmungsvoll ist das Welttheater der Straße über die Bühne gegangen. „Ich begreife es in seiner Dimension auch als Chance für unsere Stadt und bin froh, dass sich so viele Menschen für dieses herausragende Ereignis einsetzen“, sagte Bürgermeister Dimitrios Axourgos bei der Gala, die bereits am Freitagabend stattfand.

Das Stadtoberhaupt dankte den Sponsor*innen und Unterstützer*innen für ihr Engagement und würdigte die Leistungen von Festivalleiter Holger Ehrich und seinem Team aus dem Kulturbüro. Dort wisse man genau, wie Menschen sich von der Kultur berühren lassen. Das Welttheater der Straße sei ein kunstvolles Gesamtwerk – und das jetzt schon über Jahrzehnte hinweg. „Auch das ist eine enorme Leistung vieler Menschen, die im Hintergrund große und kleine Räder gedreht haben und ohne die das Welttheater nie das geworden wäre, was es heute ist“. Insbesondere dankte er auch dem Förderverein des Welttheater.

Einer, der schon ganz lange dabei ist, ist Jörg Rost. Er begleitete das Straßenfestival schon in seinen Anfängen und wirkt seit 30 Jahren hinter den Kulissen. Seine Verdienste würdigten der Bürgermeister und Holger Ehrich.

Quelle: Stadt Schwerte

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein