Das Lesefest „Lesen am Fluss“

0
114
Symbolbild

Am 19.11.2022 werden in Schwerte an diversen Stellen Lesungen von Bürger*innen für Bürger*innen stattfinden. Das Fest wird von unserem Bürgermeister um 13 Uhr in der Stadtbücherei eröffnet.
Die Kernzeit des Events soll von 13.00 bis 19.00 Uhr sein.
Das Projekt in Schwerte heißt „Lesen am Fluss“

Die Idee hinter dem Lesefest stammt ursprünglich aus Wuppertal, wo das Lesefestival »Der Berg liest« seit 2011 etabliert ist. Dort wie hier in Schwerte ist es das Ziel, seine Heimatstadt aus einer bisher unbekannten Perspektive neu zu erleben und Menschen über den Weg des Lesens zusammenzuführen. Ein wichtiger Punkt ist dabei die Niederschwelligkeit, um auch Leute anzusprechen und für die Schönheit der Literatur zu begeistern, die sonst selten zum Buch greifen.
Hierzu öffnen Geschäfte, Cafés und andere Lokalitäten ihre Türen und werden für die Dauer eines Nachmittags zu Vorlesezimmern. Bis jetzt haben sich ca. 10 Geschäfte und 12 Vorleserinnen und Vorleser für das Fest gemeldet. Unter den Vorleserinnen und Vorlesern sind auch 4-5 Auotorinen und Autoren aus Schwerte, die aus ihren Werken vorlesen werden.
Texte können in deutscher oder jeder anderen Sprache verfasst sein. Bei Texten in ausländischer Sprache wird auch in deutsch vorgetragen.
Thematisch ist von Lyrik bis unterhaltsamer Belletristik, vom Sachbuch über Prosa bis ernster Literatur alles erlaubt, solange es unpolitisch, nicht rassistisch und keine Hassrede ist oder in sonstiger Form gegen die guten Sitten verstößt.
Ob eigener Text oder Werke anderer Autor*innen – alles ist willkommen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein