CDU freut sich auf Kultur-Wand 

0
146
Bianca Dausend. Foto: CDU-Fraktion im Rat der Stadt Schwerte

Die CDU Fraktion brachte im Verwaltungsrat des Kultur- und Weiterbildungsbetriebes (KuWeBe) einen Prüfauftrag an die Verwaltung ein. Es geht der Fraktion um das Aufstellen einer sogenannten Kultur-Wand, die Kunstschaffenden, Vereinen und Organisationen die Möglichkeit zur Bekanntmachung ihrer Veranstaltungen bieten soll. „Wir wünschen uns einen stark frequentierten Ort in der Mitte der Stadt, sodass das vielfältige Schwerter Kulturangebot prominent sichtbar gemacht wird“, so Bianca Dausend für die einbringende CDU-Fraktion. Das Wie und Wo soll dabei von der Verwaltung geprüft werden, denn es geht auch darum, dass die Wand gepflegt und nicht zum wilden Plakatieren genutzt wird. „Aber wir sollten nicht nur von den Problemen aus ein solches Projekt bewerten“, so Dausend, die darauf verwies, das ebensolche Unkenrufe vor dem Aufstellen des Bücherschrankes erfolgten und auch dort ein Vorzeigeprojekt für Schwerte geschaffen wurde. Gemeinsam mit ihren Mitstreiterinnen  Regina Zurnieden und Marianne Pohl konnte das Projekt auch den übrigen Mitgliedern des Verwaltungsrates schmackhaft gemacht werden, sodass ein einstimmiges Votum der Kultur-Wand Rückenwind verleihen dürfte. Die Idee für diese Kulturwand kommt dabei von den Kulturschaffenden selbst. Als die Zuhörtour der Ratsfrau Bianca Dausend beim Ruhrstadtorchester Halt machte, war dies einer der Vorschläge, die dort auf der Wunschliste standen. 

PM: CDU-Fraktion im Rat der Stadt Schwerte

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein