Bauen am Südwall: Keine Verbindung mehr zur Mühlenstraße

0
206
An den markierten Stellen entstehen Baufelder, die ein Passieren unmöglich machen. Fotomontage: B.A.S. Verkehrstechnik

Weil in der Straße Südwall ein großes Mehrfamilienhaus gebaut wird, kommt es vom 20. Januar 2022 zu Einschränkungen, die auch den Fußgängerverkehr betreffen werden.

So wird es auch keine fußläufige Verbindung mehr vom Südwall in die Mühlenstraße und umgekehrt geben. Der Durchgang und die Durchfahrt über die Brücke über den Mühlenstrang sind nämlich gesperrt. Auf den gesperrten Flächen wird ein Kran aufgebaut werden bzw. wird Material gelagert – beides allerdings nicht direkt auf der Brücke. Die Maßnahme soll bis zum 31. Mai 2022 dauern.

Sie erfordert direkt vor dem Waldorfkindergarten besondere Vorsichtsmaßnahmen seitens der Baufirma. Sie muss den Kindergarten sowie betroffene Anwohner*innen informieren. Zudem darf immer nur ein LKW zum Be- und Entladen die Baustelle anfahren, was nur über den Südwall funktioniert. In diesem Bereich ist der Fußgängerverkehr bis zur Sperrung dauerhaft zu gewährleisten.

Die Stadt Schwerte bittet um Verständnis für die notwendigen Einschränkungen während der Bauzeit.


PM: Stadt Schwerte

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein