Am Dohrbaum – SPD-Antrag erfolgreich

0
116
(Foto: © Th.Schmithausen)

erfolgreich

„Am Dohrbaum“ wird ein reines Gewerbegebiet – der Antrag der SPD Schwerte ist mit sehr breiter Mehrheit angenommen worden. SPD-Ratsherr Marc Seelbach hat sich erfolgreich für die Abänderung des Plangebietes eingesetzt, nicht zuletzt nach vielen Gesprächen mit Anwohner*innen am Alten Dortmunder Weg.

Gemäß der letzten Planungen sollte „Am Dohrbaum“ ein Mischgebiet entstehen: teils Gewerbegebiet, teils Wohnbebauung, die über eine neue Straße vom Alten Dortmunder Weg aus erschlossen werden sollte. Hierdurch wäre der Verkehr am Alten Dortmunder Weg weiter angestiegen, fürchteten die Bewohner zu Recht. Schon jetzt fungiert der Weg als Ausweichstraße für den Verkehr auf der B236. Dabei ist die Straße Schulweg für Kinder der Heideschule und Ort der KiTa BeSiLa. „Von einer Erschließungsstraße über den Alten Dortmunder Weg ist daher aus unserer Sicht abzusehen“, hieß es deswegen im SPD-Antrag.

Stattdessen soll nun das große Potenzial des Gebietes unterhalb von McDonalds sinnvoll und im Einklang mit den Anwohner*innen genutzt werden. „Schwerte benötigt Raum für hochwertige Gewerbeansiedlungen. Die Fläche in direkter Nähe zur Dortmunder Stadtgrenze und mit unmittelbarem Autobahnanschluss hat ein hohes Vermarktungspotenzial“, so die Argumentation des stellvertretenden SPD-Fraktionsvorsitzenden Marc Seelbach. Damit das bestehende Wohngebiet und das neue Gewerbegebiet auch gedeihlich nebeneinander existieren können, ist im Flächennutzungsplan ein Grünstreifen vorgesehen, der die Wohnhäuser abschirmt, der Flora und Fauna Lebensraum bietet und als Frischluftschneise dient.

Schließlich waren sich auch alle Parteien einig, dass im Bebauungsplanverfahren Kriterien für nachhaltiges Bauen und klimagerechte Standards im neuen Gewerbegebiet entwickelt werden sollen. Die Sache ist rund, freut sich die SPD-Schwerte.

PM: SPD-Fraktion im Rat der Stadt Schwerte

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here