75 Jahre Tischtennis in Schwerte – TTVg feiert Jubiläum 

0
236
Großer Jubel über den Aufstieg in die Oberliga zum Abschluss der Saison 2002/2003: Simon Schuster, Thomas Reckers, Michael Janasik, André Wannemüller, Miroslaw Sklensky, Björn Dohle und Slawomir Gajewski. Foto: TTVg Schwerte

75 Jahre Tischtennis in Schwerte: Die Tischtennisvereinigung Schwerte 1945/47 e. V. hat am vergangenen Freitag (16.09.2022) eine große Jubiläumsfeier zum 75-jährigen Vereinsjubiläum im zentral am Marktplatz gelegenen Café Herrlich veranstaltet. 

Die Historie

Im Herbst des Jahres 1945 wurde – nach einer im Hinterzimmer eines Friseursalons geborenen Idee – der TTC Blau-Weiß Schwerte gegründet. Fast genau vor 75 Jahren, also 1947, fanden sich zudem begeisterte Tischtennisspieler im Nebenraum einer Bäckerei zum TuS Schwerte-Ost zusammen. Im Jahr 1957 fusionierten die beiden Tischtennisvereine und bildeten die heutige „Tischtennisvereinigung“, die TTVg Schwerte 1945/47.

Nun wurde dieses Jubiläum mit etwa 100 Gästen aus Politik, Verwaltung und Sportverbänden sowie natürlich den zahlreichen aktiven und passiven Mitgliedern des Vereins gebührend gefeiert. Auch zahlreiche ehemalige Sportlerinnen und Sportler der TTVg Schwerte waren der Einladung gefolgt und so konnten auch viele schöne Erinnerungen aus früheren Zeiten ausgetauscht werden. Auf einem Bildschirm wurden eine Fotoshow mit rd. 800 Fotos sowie mehrere Videos früherer Erfolge und Großveranstaltungen präsentiert. 

Oliver von Colson konnte als 1. Vorsitzender des Vereins allen voran Bürgermeister Dimitrios Axourgos begrüßen, der auch gleich sein Können mit einigen Ballwechseln an einem Mini-Tischtennis-Tisch unter Beweis stellte (s. angehängtes Foto 1). Zudem überbrachten u. a. Peter Schubert als Vorsitzender des Stadtsportverbandes, Angelika Schröder als Vorsitzende des Ausschusses für Sport, Freizeit und Ehrenamt sowie Josua Elbel als Vertreter des WTTV-Kreises Lenne-Ruhr ihre Glückwünsche.

Ehrungen:

Bürgermeister überreicht Ehrenurkunde für die TTVg Schwerte 1945/47 e. V. an den Vereinsvorsitzenden Oliver von Colson. Foto: TTVg Schwerte

Aus den Händen von Bürgermeister Axourgos erhielt der Vereinsvorsitzende eine Ehrenurkunde der Stadt Schwerte verbunden mit den besten Wünschen für eine erfolgreiche Zukunft des Vereins (s. Foto 2). Josua Elbel überreichte für den Westdeutschen Tischtennis-Verband ein Acyrlglas-Emblem und übermittelte die Glückwünsche des Westdeutschen Tischtennis-Verbandes (s. Foto Nr. 3)

Durch Oliver von Colson und TTVg-Geschäftsführer Markus Kleff wurden zudem folgende Mitglieder für Ihre langjährige  Mitgliedschaft im Verein ausgezeichnet (s. Foto Nr. 4)

– Jörg Rehrmann: 25-jährige Mitgliedschaft

– Karl-Otto Krauß: 25-jährige Mitgliedschaft

– Kurt Noll: 40-jährige Mitgliedschaft

– Karl-Friedrich Pautz: 40-jährige Mitgliedschaft

– Axel Pape: 50-jährige Mitgliedschaft

– Klaus-Peter Dürholt: 50-jährige Mitgliedschaft

– Prof. Dr. Wilfried Reininghaus: 60-jährige Mitgliedschaft

Eine ganz besondere Auszeichnung wurde Heiner Schriewer zuteil: Als Mitglied der legendären ersten Oberliga-Mannschaft des damaligen TTC Blau-Weiß Schwerte in den Jahren 1954 bis 1957 und für sein früheres Engagement im Verein wurde er für seine besonderen Verdienste um den Tischtennis-Sport mit einem Glaspokal geehrt.

Im Auftrag des Westdeutschen Tischtennis-Verbandes zeichnete Kreisjugendwart Josua Elbel folgende Mitglieder mit Ehrennadeln des Westdeutschen Tischtennis-Verbandes aus:

– Klaus-Peter Dürholt: goldene WTTV-Ehrennadel 

– Manfred Schlüter: silberne WTTV-Spielernadel

– Bernd Ferges: silberne WTTV-Spielernadel

– Karsten Pracht: bronzene WTTV-Spielernadel

– Dr. Werner Przybilla: bronzene WTTV-Spielernadel

– Mark Schmottlach: bronzene WTTV-Spielernadel

– Stefan Paetsch: bronzene WTTV-Spielernadel

– Jörg Sürig: silberne WTTV-Spielernadel

– Stefan Tschirbs: silberne WTTV-Spielernadel

Große Erfolge und außergewöhnlichen Ereignisse in der Geschichte der TTVg: 

Jacques Secretin und Vincent Purkart sorgten mit ihrer Show am 7. Juni 1982 für Begeisterung und Beifallsstürme in der FBG-Sporthalle: Foto: TTVg Schwerte

Wenn man die sportlichen Erfolge der TTVg Schwerte aufzählt, muss man zuallererst die Jahre erwähnen, in denen die 1. Herrenmannschaft und auch die 1. Damenmannschaft in der Oberliga um Punkte kämpfen konnten. In den Jahren 1955 bis 1959 durfte die spielstarke Mannschaft des TTC Blau-Weiß Schwerte in der Oberliga-West antreten, damals die höchste deutsche Spielklasse. Als erfolgreichste und sportlich hochwertigste Epoche des Vereins kann man sicher die Oberliga-Zugehörigkeit (vierthöchste deutsche Spielklasse) der 1. Herrenmannschaft in den Jahren 2003 – 2009 bezeichnen. Großen Anteil daran hatte der langjährige 1. Vorsitzende Jörg Reichel, dem es immer wieder gelungen war, Top-Spieler für die Mannschaft zu gewinnen. In den 80iger und 90iger Jahren verfügte die TTVg Schwerte jedoch gleichzeitig auch über eine quantitativ und qualitativ stark aufgestellte Damenabteilung. Im erfolgreichsten Jahr 1991 war man in der dritthöchsten deutschen Damen-Spielklasse, der Oberliga (1. Damen) sowie der Verbandsliga (2. Damen) und der Bezirksklasse (3. Damen) vertreten. 

Neben großen Erfolgen der Mannschaften und zahlreichen Erfolgen einzelner Akteure in Einzelwettbewerben auf Kreis-, Bezirks- und Verbandsebene, wie u.a.

  • Axel Pape als Dritter der Westdeutschen Meisterschaften in der Jugend 1977
  • Thomas Reckers als 2-maliger Sieger im Doppel (Ü 40) der Westdeutschen Meisterschaften 2006 und 2007
  • Sonja Menges als Westdeutsche Meisterin im Juniorinnen-Doppel 1993
  • Karl-Otto Krauß in jüngster Zeit unter dem Motto „Je älter desto besser und erfolgreicher“
    mit dem 3. Platz bei den Westdeutschen Meisterschaften (Ü 85) in diesem Jahr

blickt die TTVg auch auf die erfolgreiche Durchführung zahlreicher Großveranstaltungen mit meist mehreren hundert Zuschauern in den Jahren 1974 bis 1995 zurück. Unvergessen u.a. die Show der Chinesischen Weltmeister 1990 oder der Auftritt der Tischtennis-Clowns Jacques Secretin und Vincent Purkart 1982 in Schwerte.

Festschrift und Vereinschronik:

Pünktlich zur Jubiläumsfeier konnte den Mitgliedern die unter Federführung des stellv. Geschäftsführers Klaus-Peter Dürholt erstellte Festschrift als Vereinschronik vorgestellt werden; auf 100 Seiten wird darin in völlig neu strukturierter und modernisierter Form mit ausführlichen Worten und zahlreichen Bildern die Vereinsgeschichte dargestellt. Die Broschüre wurde so gestaltet, dass sie auch als Imagebroschüre des Vereins dienen kann. Zudem können zahlreiche Videos früherer Großveranstaltungen auf dem YouTube-Channel der TTVg angesehen werden. (www.youtube.com/channel/UCLOWhId1wtGajgo7ya0DVAw oder QR-Code 

image009.jpg

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein