Förderbescheid für Schwerter Hanseweg übergeben

0
232
Foto: © Thomas Schmithausen

„Wir haben einen Etappensieg erreicht, unserem Antrag auf finanzielle Förderung wurde stattgegeben.“ So begann das Einladungsschreiben des Hansevereins zum heutigen Festakt an der St. Viktor Kirche.

Bei Musik, einem kleinen Hanseimbiss und Hansetrunk wurde der Förderbescheid, für eine Bausumme über knapp 107.000,00 €, von Frau Ministerin lna Scharrenbach, Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau- und Gleichstellung übergeben.

In seiner Begrüßung erinnerte Thomas Buhl, 1. Vorsitzender des Hansevereins daran, dass Schwerte bereits Hansestadt war, als Lübeck die „Perle“ der Hanse erst gegründet wurde. Die Idee zum Hanseweg kam Jürgen Paul als das Hansezimmer im Museum geschlossen wurde, ergänzte der Ehrenvorsitzende Herbert Dieckmann anschließend. Der Hanseweg wird die Geschichte der Schwerter Hanse an fünf Stationen erzählen.

Auch Ministerin Scharrenbach hob die Ideen von Jürgen Paul, das kulturelle Erbe in Erinnerung zu behalten, hervor.

Einen zweiten Förderbescheid übergab die Ministerin stellvertretend an Tom Damm zur Sanierung der St. Viktor Kirche. „St. Viktor ist ein städtebauliches Denkmal und nicht aus Schwerte wegzudenken,“ so Ina Scharrenbach.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here