Zeigen, wie inspirierend Kunst sein kann – „Bob Dylan“ von Felix Martin ist KIS-Bild des Monats

0
125
Felix Martin. Foto: KIS

Felix Martin ist ein schnell aufsteigender Stern in der hiesigen Kunstszene. Der junge Schwerter (21) stellt mit seinem Werk „Bob Dylan“ das KIS-Bild des Monats aus. Die Präsentation erfolgt in einer Kooperation der Kulturinitiative Schwerte (KIS) und der Stadt Schwerte. Das Bild ist bis Ende September im Büro der MitMachStadt am Markt zu sehen.

Bevorzugte Motive des Malers, der auch als Musiker aktiv ist, sind seine persönlichen Idole. „Ich male Porträts von berühmten, authentischen Persönlichkeiten, die mich inspirieren“, beton Felix Martin. Im Stil-Mix von Pop-Art, Graffiti und Neo-Expressionismus bringt er mit Acrylfarbe, Pinsel und Spachtel die bekannten Vorbilder großformatig auf die Leinwand. „Mein Ziel ist, den Charakter dieser Menschen so zu übermitteln, wie sie auf mich wirken. Mit den Porträts von Berühmtheiten möchte ich andere Menschen an die Kunst heranführen, ihnen zeigen, wie inspirierend Kunst sein kann.“ Er wolle helfen, anderen durch das Näherbringen von Kunst etwas mit auf den Weg zu geben.

Dem Wunsch, andere zu unterstützen, geht Felix Martin derzeit auch beruflich mit seiner Ausbildung zum Pflegefachmann nach. Sein Fokus liegt jedoch weiterhin stark auf der Kunst, die er zu seiner Profession machen möchte. Ausstellungen in Dortmund, Stralsund sowie bei der KulTour Schwerte und mehrfach bei der EXPO-Schwerte mit beachtlichem Kaufinteresse zeigen, dass er bereits erste Schritte auf dem Weg zum Kunst-Profi unternommen hat. 

Zur Porträt-Malerei ist der junge Künstler über seiner Kunst-Lehrerin am Friedrich-Bährens-Gymnasium in Schwerte gekommen: „Wir sollten im Unterricht Porträts malen. Mir hat das viel gegeben, sodass ich bis heute bei diesem Thema geblieben bin.“ In der steten Weiterentwicklung hat Felix Martin seinen Stil gefunden – angeregt und beeinflusst von seinen persönlichen Kunst-Ikonen wie Van Gogh, Jean-Michel Basquiat, Keith Haring, Jackson Pollack, Picasso und vielen weiteren.  

PM: KIS

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein