WLAN in allen städtischen Gemeinschaftsunterkünften für geflüchtete Menschen

0
147
Foto: © Thomas Schmithausen

In einem gemeinsamen Antrag der Fraktionen Die Grünen und der SPD stimmte der Rat in seiner heutigen Sitzung für die Beauftragung der Verwaltung eine WLAN-Grundausstattung in allen städtischen Gemeinschaftsunterkünften für geflüchtete Menschen einzurichten und in einem Gemeinschaftsraum zu unterhalten. Dafür wird ein maximaler Kostenrahmen von 20.000 € angesetzt. Um diesen einhalten zu können, soll jedes Haus mit einer WLAN-Grundausstattung bestückt und möglichst die zur Verfügung stehende Technologie genutzt werden (z.B. Kupferkabel). Dieser Auftrag soll bis zum Beginn des neuen Schuljahres (Ende August 2021) umgesetzt werden, um unter anderem besser für ein mögliches Home-Schooling vorbereitet zu sein.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here