„Wir bringen Äpfel, habt ihr noch Brot übrig?“ 

0
124
Von links: Rita Lindemann, Mario Clausen, Jessica Cordes, Sarah Mattheis (alle VSI Schwerte e.V.) / Tobias Gunia, Ulrike Roes (beide Lebensmittelretter Schwerte). Foto: VSI

Mit diesen Worten sind Ulrike Roes und Tobias Gunia vom 12köpfigen Team der Lebensmittelretter in Schwerte voll in ihrem Element, als sie das Team der Streetworker*innen für den Stadtpark in der Anlaufstelle „Oase“ besuchen. Seit gut einem Jahr gibt es die Kooperation zwischen den Streetworker*innen des VSI Schwerte e.V. und den Lebensmittelrettern, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, Lebensmittel als kostbare Rohstoffe zu erhalten, allen interessierten Menschen frei zur Verfügung zu stellen und auch einen achtsamen Umgang mit Nahrungsmittelnallgemein bewusster zu machen.

Und viele Nutzer*innen des Angebotes hinterlassen Spenden, die vollständig sozialen Einrichtungen in Schwerte zugutekommen. Diesmal darf die Arbeit des VSI Schwerte e.V. in und mit der Stadtparkszene profitieren, denn die Lebensmittelretter bringen nicht nur Äpfel, sondern überreichen einen Spendenscheck über 500,00 Euro. Jessica Cordes, die als hauptamtliche Streetworkerin zusammen mitMario Clausen und weiteren Ehrenamtlichen wie Nebenamtlichen das fünfköpfige Team für die Arbeit in der Stadtparkszene bildet, freut sich: “Gerade jetzt zu Zeiten steigender Kosten hilft uns die Spende sehr, und es ist gut zu wissen, dass viele Schwerter*innen unsere Arbeit mit den Menschen in der Szene und rund um den Stadtpark unterstützen!“

PM: VSI

k über 500,00 Euro. Jessica Cordes, die als hauptamtliche Streetworkerin zusammen mitMario Clausen und weiteren Ehrenamtlichen wie Nebenamtlichen das fünfköpfige Team für die Arbeit in der Stadtparkszene bildet, freut sich: “Gerade jetzt zu Zeiten steigender Kosten hilft uns die Spende sehr, und es ist gut zu wissen, dass viele Schwerter*innen unsere Arbeit mit den Menschen in der Szene und rund um den Stadtpark unterstützen!“

PM: VSI Schwerte e.V.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein