Vorbereitung auf die Erstkommunion in der Gemeinde St. Marien: Elternabend am 18. Oktober in Heilig-Geist

0
87
Foto: Kath. Pfarrgemeinde St. Marien Schwerte

Die Pandemie war der Auslöser: Die Pfarrgemeinde St.Marien hat die Erstkommunion zuerst notgedrungen, dann aber aus den Erfahrungen lernend neu aufgestellt. Die Vorbereitung auf die Erstkommunion dauert in der katholischen Schwerter Gemeinde jetzt immer von den Herbstferien bis zur Erstkommunion-Messe kurz nach Ostern. Auch jetzt sind wieder Kinder im Grundschulalter zur Erstkommunion aufgerufen.

Der erste Elternabend findet am 18. Oktober, 20 Uhr, in der Heilig-Geist-Kirche an der Ostberger Straße statt. Leider ist die große Pfarrkirche wegen der Renovierung noch geschlossen. Wer an dem Elternabend nicht teilnehmen kann, hat die Chance tags drauf am Mittwoch, 19. Oktober, ebenfalls um 20 Uhr an einem Zoom-Konferenz-Elternabend teilzunehmen. Die Einwahldaten werden auf der Internetseite der Gemeinde (www.schwerterkirchen.de) bekanntgegeben.

Die Gemeinde hat die Erfahrung gemacht, dass Kinder im dritten Grundschulalter für die Vorbereitung zur Erstkommunion die besten Voraussetzungen mitbringen. Kinder, die nicht getauft sind, können nach dem Elternabend ebenfalls angemeldet werden. Die Taufe findet dann im Rahmen der Kommunion-Vorbereitungszeit statt.

Vorbereitungskurse sind 14tägig in folgenden Kirchen: Heilig-Geist-Kirche und später in der Pfarrkirche St. Marien, in Ergste in St. Monika; in Holzen in St. Christophorus; in Westhofen in St. Petrus und in FamilienKirche in Villigst. In diesen Kirchen findet dann auch die Feier der Erstkommunion statt.

Wer mehr wissen möchte, wende sich an Gemeindereferentin Eva Mehrens unter der Rufnummer 01590 4538150 (Per E-Mail an eva.mehrens@schwerterkirchen.de).

PM: Kath. Pfarrgemeinde St. Marien Schwerte

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein