VERBRAUCHERZENTRALE NRW STELLT AUF MAIL- UND TELEFONBERATUNG UM

0
155
(Foto: © Th.Schmithausen)

Als Folge der verschärften Corona-Bestimmungen kann in den Beratungsstellen der Verbraucherzentrale NRW ab dem 16. Dezember bis auf Weiteres keine persönliche Beratung mehr stattfinden. 

„Wenn Verbraucherinnen oder Verbraucher Probleme oder Fragen haben, erreichen sie uns aber nach wie vor über Telefon oder Mail. Auf diesem Weg können wir oftmals schon weiterhelfen“, betont Angelika Weischer Leiterin der Beratungsstelle in Schwerte. „Termine, die bereits für die kommenden Wochen vereinbart waren, werden natürlich so bald wie möglich nachgeholt.“

Grundsätzliche Informationen und Tipps rund um Verbraucherrechte sind außerdem laufend aktualisiert auf der Homepage der Verbraucherzentrale zu finden: www.verbraucherzentrale.nrw/corona-covid19-die-folgen-und-ihre-rechte-45509 

Die Kontaktdaten aller örtlichen Beratungsstellen finden Sie hier:

www.verbraucherzentrale.nrw/beratungsstellen

PM: Verbraucherzentrale NRW

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here