Tierschutzpreis 2023: Sie engagieren sich im Tierschutz? Dann bewerben Sie sich jetzt! 

0
511
Symbolbild

Zum dritten Mal werden in Nordrhein-Westfalen vorbildliche Tierschutzprojekte gesucht. Sie sollen mit dem Tierschutzpreis des Landes Nordrhein-Westfalen ausgezeichnet werden. Insgesamt stellt das Land dafür 30.000 Euro bereit. Die Summe kann auf mehrere Preisträgerinnen und Preisträger aufgeteilt werden.

Silke Gorißen, Ministerin für Landwirtschaft und Verbraucherschutz: „Der Tierschutz ist ein wichtiges Ziel der Landesregierung und liegt mir persönlich besonders am Herzen. Der vielfältige Einsatz für das Wohl von Tieren in Nordrhein-Westfalen ist beeindruckend. Umso wichtiger ist es, das herausragende Engagement von Menschen mit dem Landespreis zu würdigen und so stärker in das öffentliche Bewusstsein zu rücken. Tierschützerinnen und Tierschützer sind Vorbilder für unsere Gesellschaft. Die Landesbeauftragte für Tierschutz und ich freuen uns auf zahlreiche Einsendungen.“

Die Ausschreibung richtet sich an Bürgerinnen und Bürger, Verbände, Vereine, Betriebe und Einrichtungen. Sie sind aufgerufen, sich zu bewerben oder gerne auch Tierschutzinitiativen in ihrem Umfeld vorzuschlagen. Denkbar sind etwa: Ein besonderer Einsatz für den Schutz oder die Betreuung freilebender, herrenloser Tiere, praktische Hilfe für in Not geratene Tiere, landwirtschaftliches Engagement im Tierschutz oder die Entwicklung und Anwendung von Alternativmethoden zu Tierversuchen. Die Verbesserung des Schutzes von Tieren kann in den verschiedensten Lebensbereichen erreicht werden. 

Die Tierschutzbeauftragte des Landes Nordrhein-Westfalen, Dr. Gerlinde von Dehn: „Es ist jedes Jahr aufs Neue wunderbar zu sehen, wie viele Menschen sich in Nordrhein-Westfalen aktiv und mit viel Engagement für den Tierschutz stark machen. Ich finde es wichtig, dass das Land diesen Einsatz mit einem Tierschutzpreis honoriert. Zusammen mit der Jury freue ich mich auf die Bewerbungen.“

Mit dem Tierschutzpreis soll das Engagement im Tierschutz gewürdigt und öffentlich bekannt gemacht werden – Nachahmung ausdrücklich gewünscht. Wer ausgezeichnet wird, entscheidet eine Jury. Sie besteht aus Mitgliedern des Landestierschutzbeirates Nordrhein-Westfalen, des Referates Tierschutz des Ministeriums für Landwirtschaft und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen sowie der Tierschutzbeauftragten des Landes.

Bewerbungen können bis einschließlich 11. September 2023 per Post oder per E-Mail als ein zusammenhängendes PDF-Dokument (Eingang an diesem Tag) bei der Tierschutzbeauftragten des Landes eingereicht werden:

Die Tierschutzbeauftragte des Landes Nordrhein-Westfalen

Dr. Gerlinde von Dehn

Stadttor 1

40219 Düsseldorf

E-Mail: TierSchB@mlv.nrw.de

PM: Land NRW

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein