Taxifahrer mit Messer bedroht: Zivilfahnder nehmen 37-Jährigen nach kurzer Flucht fest

0
274
Symbolbild

Nachdem er am frühen Sonntagmorgen (03.10.2021) gegen 04.10 Uhr nicht den geforderten Taxipreis für eine Fahrt von Hagen zum Bahnhof Ergste bezahlen wollte, einen 5-Euro-Schein in den Innenraum des Fahrzeugs warf, auf die Rückbank spuckte und das Taxi verließ, lief der Taxifahrer dem 37-jährigen Fahrgast hinterher. Plötzlich zog der stark alkoholisierte Beschuldigte ein Klappmesser aus seiner Tasche und ging auf den Taxifahrer zu, der weglief und sich in seinem Wagen einschloss. Der 37-Jährige schlug gegen die Scheibe, beleidigte den Taxifahrer und entfernte sich in ein angrenzendes Wohngebiet. Der Taxifahrer verständigte daraufhin die Polizei.

Alarmierte Zivilfahnder trafen den 37-Jährigen wenig später im Bereich der Letmather Straße an, nahmen ihn fest und brachten ihn zur Wache. Nach Einleitung eines Strafverfahrens und erfolgter Ausnüchterung wurde der Beschuldigte im Laufe des Tages aus dem Polizeigewahrsam entlassen.

PM: POL UN

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein