Start ist am Welttag des Buches in der Stadtbücherei

0
1206
Foto: Martina Horstendahl

Wieviel Erde braucht der Mensch? Mit dieser Frage und der gleichnamigen Erzählung von Leo Tolstoi befasst sich die neue Literatur-Reihe der Kulturinitiative Schwerte KIS. Der Auftakt startet in Kooperation mit der Stadtbücherei Schwerte – zum Thema passend – am Welttag des Buches, dem 23. April. Beginn ist um 18 Uhr in der Stadtbücherei. 

Der weltberühmte russische Schriftsteller Leo Tolstoi stellt in seiner meisterlichen Erzählung die Frage, wieviel materiellen Besitz brauchen wir, um glücklich und zufrieden zu sein. Nachdem Bauer Pachom ein kleines Stück Land gekauft hat, ist er so stolz, dass er immer mehr will und sein Leben bald nur noch von Habgier und Missgunst bestimmt wird. Und am Ende? 

Über diese Thematik diskutieren die Besucherinnen und Besucher gemeinsam nach einem Impulsvortrag von Brigitte Fritz und Hartmann Schimpf. Ist die Botschaft Leo Tolstois auch heute noch aktuell? 

Die von der Engagement-Gruppe „auf.ruhr“ organisierte Reihe „Literatur und Leben“ sieht vor, weitere Werke der Weltliteratur in loser Folge zum Gedankenaustausch mit den Gästen vorzustellen. 

Begleitet und ergänzt wird der Literatur-Abend am Welttag des Buches von einer Ausstellung mit Bildern der Schwerter Künstlerin Annette Rusteberg unter dem Titel „Bilder zu Literatur und anderen schönen Dingen“. Die Vernissage findet an diesem Abend vor der Einführung in das Literatur-Thema statt. Die Ausstellung wird dann bis zum 1. Juni in der Stadtbücherei präsentiert.

Eingeladen sind alle Kultur-Interessierten zum Schauen, Hören, und Gedankenaustausch. Der Eintritt ist frei, über Spenden freut sich die Organisations-Gruppe.

Weitere Infos unter www.kulturinitiative-schwerte.de 

PM: K.I.S.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein