St. Marien lädt zur Aktion Laternenfenster ein

0
289
(Foto: © Th. Schmithausen)

Am 11. November ist der Martinstag, an dem an den Heiligen Martin und seine guten Taten gedacht werden. In diesem Jahr kann aufgrund der Corona-Pandemie und den damit verbundenen Schutzverordnungen das Fest nicht in gewohnter Weise gefeiert werden. Es soll aber deswegen nicht ganz ausfallen! Die Pfarrgemeinde St. Marien lädt ein zuhause im Familienkreis mit den Kindern über den heiligen Martin sprechen. Dazu sind per E-Mail bereits Ideen verschickt worden, ein Ideen-Konzept ist auf der Internetseite der Gemeinde (www.schwerterkirchen.de) nachzulesen. So können entweder die alten Laternen aus dem Vorjahr oder neu gebastelte abends auf die Fensterbank gestellt werden. Am Martinstag, 11.11., machen die Familien das im besonderen Gedenken an die Martinsgeschichte, vielleicht erinnert man sich an die Lieder, die beim Martinszug eigentlich gesungen würden. 

Der heilige Martin kann ein Vorbild sein, gemeinsam kann man überlegen, wo und wie man selbst gute Taten vollbracht hat, vollbringt oder vollbringen möchte: Wo braucht jemand Hilfe oder Trost? Wo kann ein nettes Wort ankommen, wo eine nette Geste? Wenn sich alle ein bisschen wie der Heilige Martin verhalten, wird die Welt mitten im November ein bisschen heller. Besonders schöne Fotos von Laternen auf den Fensterbänken können (als jpg) an krehl@schwerterkirchen.de gemailt werden. Auf der Internetseite können sie vielleicht veröffentlicht werden.

PM: Kath. Pfarrgemeinde St. Marien Schwerte

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here