Spielplatz Am Wiesenberge wurde aufgewertet und zum Schmuckstück

0
72
Foto: Stadt Schwerte / Ingo Rous

Die Aufwertung von Spielplätzen in Schwerte schreitet voran. So ist gerade erst der Spielplatz „Am Wiesenberge“ in Geisecke fertiggestellt worden. „Das ist schön geworden, ein richtiges Schmuckstück“, befand ein Passant. In Westhofen haben die Umbauarbeiten des Spielplatzes „Am Springe“ in Westhofen begonnen. Und der Neubau des Spielplatzes an der Graf-Adolf-Straße schreitet ebenfalls zügig voran. Bürgermeister Dimitrios Axourgos bedankte sich jetzt bei den zuständigen Mitarbeiter*innen für die schnelle und zielgerichtete Umsetzung dieser und weiterer Objekte.

„Für uns ist es wichtig, unseren Kindern und Jugendlichen eine lebenswerte Umgebung zu bieten“, unterstreicht das Stadtoberhaupt. „Genau das verwirklichen wir mit unseren Maßnahmen. Die Aufwertung der Spielplätze ist in ganz Schwerte ein wichtiges Thema“. Gelungene Beispiele seien die Spielplätze „Am Holderbusch“, Heidekamp oder Im Rohlande.

Während für den Umbau des Spielplatzes an der Lichtendorfer Straße in Schwerte-Ost die Ausschreibung durch die B.S.L. Landschaftsarchitekten vorbereitet wird, strebt der neu gestaltete Spielplatz an der Graf-Adolf-Straße seiner Fertigstellung entgegen. Der Garten- und Landschaftsbau ist weitestgehend abgeschlossen, die Spielgeräte sollen aller Voraussicht nach im August geliefert werden. Wenn weiterhin alles nach Plan läuft, kann der Spielplatz schon im Oktober seiner Bestimmung übergeben werden.

Auf einem Teil des Mehrgenerationenspielplatzes an der Ruhrstraße soll ein Wasserspielplatz entstehen. Er gehört zu den Projekten, die für 2023 vorgesehen ist. Dafür ist bereits ein Beteiligungsverfahren terminiert, das am 18. August 2022 von 15 bis 18 Uhr direkt vor Ort über die Bühne gehen wird. Auch für die Aufwertung des Spielplatzes an der Poststraße gibt es schon einen Termin für ein Beteiligungsverfahren, nämlich am 1. September 2022 zwischen 15 und 18 Uhr. Darüber wird die Stadtverwaltung noch genauer informieren.

Die Stadt Schwerte hat seit 2018 den Haushaltsansatz für Spielplätze sukzessive verachtfacht. Im aktuellen Haushalt stehen – wie übrigens auch 2021 – 400.000 Euro. „Wir möchten Schwerte kinder- und familienfreundlicher gestalten, das unterstreichen wir sehr gerne mit unseren Investitionen“, sagt Bürgermeister Dimitrios Axourgos. 

PM: Stadt Schwerte

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein