SchwerterInnen können helfen Menschenrechte zu verteidigen – Briefmarathon von Amnesty International

0
105
Foto: Amnesty International

SchwerterInnen können helfen Menschenrechte zu verteidigen

Der Briefmarathon von Amnesty International findet jedes Jahr rund um den Tag der Menschenrechte, dem 10. Dezember, statt. Auch in Schwerte nimmt die Ortsgruppe rund um Leiterin Anne Berner am größten Amnesty-Ereignis des Jahres teil – und lädt alle Schwerterinnen und Schwerter ein sich zu beteiligen. 

Aleksandra Skochilenko ist eine junge russische Künstlerin, die friedlich gegen den Krieg demonstriert hat, mit einer kreativen Idee. Ihr drohen nun bis zu zehn Jahre Gefängnis, weil sie in einem Supermarkt in St. Petersburg Preisschilder durch kleine Papieretiketten mit Fakten über die russische Invasion in der Ukraine ersetzt hat. Amnesty setzt sich dafür ein, dass sie aus der Haft entlassen und von allen Anklagepunkten freigesprochen wird. Für Aleksandra und 13 andere Menschen auf der ganzen Welt will Amnesty mit dem Briefmarathon gezielte Hilfe leisten und Mut schenken. International werden für diese Menschen Briefe, Tweets und E-Mails geschrieben mit Appellen an die jeweiligen Regierungen. Etwa 800.000 Briefe erreichen so die Amtsinhaber, die etwas verändern könnten und es nun auch müssen, weil die ganze Welt ihnen zuschaut. Dabei schenkt der Einsatz für die Menschenrechte auch Mut. „Man muss sich vorstellen, wie erleichtert ein inhaftierter Mensch sein muss, wenn er erfährt, dass die ganze Welt sich für ihn einsetzt“, so Anne Berner. 

Die Schwerterinnen und Schwerter finden zu allen aktuellen Fällen vorgeschriebene Briefe zum Unterschreiben in der Stadtbücherei und im MitMachBüro. Dort kann man auch Hintergrundinformationen zu den einzelnen Fällen erhalten und die unterschriebenen Briefe einwerfen – schnell und kostenlos. 

Informationen:

  • Der Briefmarathon läuft bis zum 22. Dezember
  • Briefe unterschreiben kann man in Schwerte im MitMachBüro und der Stadtbücherei
  • Oder im Internet unter:

https://www.amnesty.de/schreib-fuer-freiheit-amnesty-briefmarathon-2022

Übersicht „So funktioniert der Briefmarathon“: 

PM: Amnesty International

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein