Schwerte auf Postkarten: Sammlung für große Ausstellung

0
141
Bild: Schwerter Mitte

Wer hat noch Postkarten mit Schwerter Motiven? Gesucht werden Karten von damals bis heute für eine möglichst breit gefächerte Ausstellung in der Zwischen-Mitte am Cava-Platz. 

Die ehrenamtlich Aktiven aus dem Atelier der Ideen der Bürgerstiftung Schwerter Mitte sammeln alte Schwerte-Karten jeglicher Art. „So kann eine breite Palette der Motive aufgezeigt werden, mit denen sich unsere Stadt in den verschiedenen Phasen unserer Stadtgeschichte nach außen in die Welt hinein präsentiert hat“, erklärt Martina Horstendahl, Leiterin des Ensembles und Koordinatorin des bürgerschaftlichen Engagements der Schwerter Mitte. Durch die Gestaltung und Präsentation der Karten werde der Zeitgeist der Jahre deutlich.  „Zudem lässt sich anhand der frühen Lithografien und späteren Fotografien sehr gut die städtebauliche Entwicklung unserer Stadt ablesen“, betont Martina Horstendahl.

Wer also noch Ansichtskarten etwa von Tante Frieda als Gruß z.B. von einem Ausflug aufstöbern kann oder noch Schwerte-Karten zum Verschicken in der Schublade aufbewahrt, ist freundlich aufgerufen, diese als Beitrag für die temporäre Ausstellung in der Schwerter Mitte zur Verfügung zu stellen. So ergibt sich aus allen Beiträgen ein buntes und interessantes Bild unserer Stadt von den Anfängen der Ansichtskarte bis heute. 

Bild: Schwerter Mitte

Ergänzt werden die Karten in der Ausstellung durch Schwerte-Karten, die von heimischen Künstler:innen kreiert wurden und durch einige Karten, die Bürger:innen zu unserer Aktion „Grüße aus Schwerte“ im vorigen Herbst zur Marktzeit auf dem Ensemble-Hof gestaltet haben. 

Nachdem bereits in den 1870er Jahren die ersten Postkarten aufgekommen waren, erlebte die Ansichtskarte erst Ende der 1890er Jahre einen regelrechten Aufschwung. So etablierte sich schnell eine Ansichtskarten-Branche mit vielfältigen Angeboten. Durch neue Kommunikations-Formen und -Wege wie z.B. Telefon und Internet können sich heute, über 100 Jahre später, nur noch wenige Ansichtskarten-Verlage halten. 

Die Ausstellung wird vom 26. Juni bis zum 24. Juli aufgebaut. Wer Ansichtskarten aus der heimischen Sammlung für die Ausstellung zur Verfügung stellen kann, ist gebeten, diese an den Samstagen12., 19. und 26. Juni in der Zeit von 11 bis 12 Uhr in der Zwischen-Mitte am Cava-Platz, Hüsingstraße 2a vorbeizubringen. Ansonsten können die Karten auch in einem Umschlag in den dortigen Haus-Briefkasten eingeworfen werden. Am Samstag, 26. Juni, bieten wir auch wieder unsere Mitmach-Aktion an, Karten an unseren Tischen am Cava-Platz selbst zu gestalten.

Die Aktiven aus dem Atelier der Ideen bitten, zu allen Kartenden eigenen Namen, die Mail-Adresse und Telefonnummer beizufügen. Am Ende der Ausstellung werden wieder Termine zur Abholung angeboten. Nach Absprache wäre auch eine Zusendung der zur Verfügung gestellten Karten möglich. 

Das Ideen-Team freut sich auf möglichst viele Beiträge und eine spannende Ausstellung, damit wieder zahlreiche Schwerter:innen während des Einkaufs oder des Bummelsdurch die Stadt neue Informationen und Inspirationen beimunterhaltsamen Blick in die Fenster der Zwischen-Mitte mitnehmen können. 

Das Projekt wird gefördert vom Land NRW über das Programm #heimatruhr. 

Weitere Infos unter www.schwerter-mitte.de

PM: Schwerter Mitte

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here