Rotary-Club Schwerte hält Stolpersteine sauber

0
184
Foto: Rotary-Club Schwerte

Am gestrigen Dienstag, 09.11. machten sich die Mitglieder des Schwerter Rotary-Club auf, um die über das ganze Stadtgebiet verteilten Stolpersteine zu reinigen. Bewaffnet mit Lappen, Bürsten und Putzmitteln suchten sie alle 78 Gedenkstellen auf.

“Es war uns eine Herzensangelegenheit, das Andenken an die Opfer in Ordnung zu halten“, so Egon Schrezenmaier.

Die Stolpersteine sollen an die Vertreibung und Vernichtung der Juden und politisch Verfolgten im Nationalsozialismus erinnern. Es gibt sie in vielen Städte in Deutschland. Schwerte war eine der ersten Städte im Kreis Unna, die sich an dem Projekt beteiligt hat. Geistiger Vater der Stolpersteine ist der Künstler Gunter Demnig, der sie stets persönlich verlegt. Sie sind aus Messing in Verbund mit einem Betonstein, die am letzten Wohnort der Opfer in den Gehweg eingelassen wurden. Die Daten wie Name und Jahrgang sind von Hand in das Messingblech eingearbeitet. 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here