Problem für Schülerinnen und Schüler durch Sperrung des Ruhrtalradweges

0
106
Charlotte Gronarz (2. v.l.) erklärt Sascha Enders, Marco Kordt, Jon Lennart Wulff (v. l) von der CDU Schwerte nochmals die weiterhin bestehende Radweg-Problematik für die Schülerinnen und Schüler. Foto: CDU-Fraktion im Rat der Stadt Schwerte

Während die Sperrung des Ruhrtalradweg aktuell vom Märkischen Kreis geprüft wird, ist dieser Weg zunächst für alle wieder frei. Das freut die CDU Schwerte und Iserlohn grundsätzlich.
Ungelöst bleiben aber weiterhin die Probleme der in Schwerte zu Schule gehenden Schülerinnen und Schüler aus Hennen. Diese kommen auch weiterhin nicht auf den Ruhtalradweg und damit auch nicht sicher mit dem Fahrrad zu den Schwerter Schulen. Dies bestätigte auch die Schülersprecherin des FBGs Charlotte Gronarz, welche die Versammlung am Ruhrtalradweg vergangene Woche organisierte, im persönlichen Gespräch mit der CDU Schwerte. Auch bleiben die Bedenken des Landwirts bei der aktuellen Lösung unbedacht.

Damit allen geholfen ist, braucht es daher vermutlich eine ergänzende Wegführung. Hier sollte nun die für den Weg zuständige Stadt Iserlohn sowie der Märkische Kreis aktiv eine Lösung erarbeiten. Gerne unterstützt die CDU Schwerte zum Wohle der in Schwerte zur Schule gehenden Schülerinnen und Schülern die zuständigen Stellen dabei.

PM: CDU-Fraktion im Rat der Stadt Schwerte

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein