Polizeieinsatz nach Bedrohung und Suizidankündigung – Spezialeinsatzkräfte konnten Täter überwältigen

0
876
Symbolbild

Als Polizeikräfte am Freitagmorgen gegen 10.15 Uhr eine Person überprüfen wollten, die auf einem Parkplatz im Bereich Tulpenweg/Tannenstraße an einem Fahrzeug bastelte, zog der Angesprochene ein Messer und bedrohte damit die Polizeibeamten. Nachdem die Beamten einen Warnschuss abgegeben hatten, zog sich der Tatverdächtige zurück und drohte damit sich selbst umzubringen. 

Zur Überwältigung des aggressiven, polizeikannten 45-jährigen Mannes wurden Spezialeinsatzkräfte hinzugezogen. Als der Tatverdächtige mit dem Messer in der Hand auf Polizeibeamte zulief, kam es zum Schusswaffeneinsatz. 

Der Täter wurde dabei schwer verletzt und mit einem Rettungshubschrauber zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. 

Unbeteiligte Dritte waren zu keiner Zeit in Gefahr. Weitere Personen wurden nicht verletzt.

PM: POL UN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here