WFG verkauft letztes Grundstück im Schwerter Nattland

0
219
Foto: © Thomas Schmithausen

Das Gewerbegebiet Nattland in Schwerte ist endvermarktet. Die Wirtschaftsförderung Kreis Unna (WFG) hat jetzt das letzte verbliebene Grundstück an die RSA cutting technologies GmbH verkauft. Das Unter- nehmen sicherte sich ein 5.288 Quadratmeter großes Areal für eine weite- re Expansion.
„Seit Projektstart im Jahr 2005 ist es uns gelungen, insgesamt rund 90.000 Quadratmeter Fläche im Nattland zu vermarkten. 20 kleine und mittelstän- dische Betriebe haben hier eine neue Heimat gefunden und zum Erhalt bzw. zur Schaffung von rund 250 Arbeitsplätzen für die Menschen in Schwerte und der Region beigetragen“, erklärt WFG-Geschäftsführer Dr. Michael Dannebom. WFG Prokurist und Projektleiter Christoph Gutzeit ergänzt: „Allein zwölf der 20 angesiedelten Firmen gaben ihre bisherigen Standorte in Hagen, Dortmund, Lüdenscheid oder Sprockhövel auf und verlagerten ihren Betriebssitz ins Nattland.“

Dr. Michael Dannebom (r.), Christoph Gutzeit (l.) und Dimitrios Axourgos (3.v.l.) freuen sich über den Verkauf des Grundstücks an die RSA cutting technologies GmbH um Geschäftsführer Thomas Berg (2.v.l.) Foto: WFG


Schwertes Bürgermeister Dimitrios Axourgos lobt die Arbeit der WFG: „Mit der Vermarktung des letzten Grundstückes hat die WFG den Schlusspunkt unter ein erfolgreiches Projekt gesetzt. Gemeinsam haben wir mit dem Gewerbegebiet Nattland die Rahmenbedingungen für die wirtschaftliche Weiterentwicklung der Ruhrstadt geschaffen und dies nicht nur in Bezug auf den Erhalt und die Schaffung von Arbeitsplätzen, sondern auch, was die städtischen Finanzen angeht. Diese erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Stadt und WFG wird bereits im Gewerbegebiet Wandhofener Bruch sowie beim geplanten Projekt Dohrbaum fortgesetzt.“
Neben der Ansiedlung von Gewerbebetrieben wurde im Nattland mit der Kita „Kinderhaus Rasselbande“ noch ein weiteres Erfolgsprojekt umgesetzt. Durch das unermüdliche Engagement privater Investoren stehen heute Unternehmen in ganz Schwerte und Familien im Stadtteil dringend benö- tigte Betreuungsplätze für Kinder zur Verfügung.
„Die immer wieder geforderte Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist im Nattland gelebte Realität“, sind sich Axourgos und Dannebom einig.
Im Laufe des Jahres wird die WFG noch letzte Arbeiten im Bereich des Straßenendausbaus der Adolph-Kolping-Straße durchführen. Danach ist das Gewerbeflächenprojekt für die Wirtschaftsförderung Kreis Unna abgeschlossen und wird auf die Stadt Schwerte übertragen.


Fakten zum Gewerbegebiet Nattland:


• Gesamtgröße: 146.199 Quadratmeter
• Vermarktbare Fläche: 90.350 Quadratmeter
• Flächen für Ausgleich- und Ersatzmaßnahmen: 46.241 Quadratmeter
• Anzahl der angesiedelten Unternehmen: 20
• Erhaltene und neu geschaffene Arbeitsplätze: 250
• Projektvolumen: ca. 6 Millionen Euro
• durchgeführte B-Plan-Verfahren: 2


Folgende Unternehmen sind im Gewerbegebiet Nattland ansässig:

• Kühlmöbelmanufaktur Schwerte GmbH & Co. KG
• BONACKER digital&mehr e. K.
• Autodienst Budzus & Kaschner GbR
• YaDe Werkzeugbau GmbH
• Ruhrtaler Stahlgesellschaft mbH.
• Kfz-Meisterbetrieb Scheuenpflug
• Kfz-Meisterbetrieb Wiegand
• Becker & Fleer GmbH
• WBG Blechverarbeitungs GmbH
• Schrezenmaier Kältetechnik GmbH & Co. KG
• FSZ Fernservice Zentrale Nattland GmbH• Kinderhaus Rasselbande gem. GmbH
• Neuhaus Maschinenbau GmbH
• RSA Cutting technologies GmbH
• HICO Stahl- und Walzwerktechnik GmbH
• CM-Folien Werne Malms e.K.
• Autohaus Hochstuhl GmbH
• Lackier- und Karosseriezentrum Schwerte
• BSG Betonschutz GmbH
• Autohaus Nattland
• Bautenschutz Willi Pfeifer

PM: WFG

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here