Pilot*innen an Bord: Die ersten Schulungen der Ehrenamtlichen haben begonnen

0
197
Tina Fellers (hinten), Simone Rynk (Initiatorin) mit Hund Floki - Foto: Arbeiterwohlfahrt Bezirk Westliches Westfalen e.V.

An den vergangenen 2 Samstagen hieß es auf den Sattel, fertig, los! Die ehrenamtlichen Rikscha-Pilot*innen konnten erste Erfahrungen im Umgang mit der Rikscha sammeln. Nach einem herzlichen Willkommen von Initiatorin Simone Rynk und einem kurzen Beitrag zur Teilhabe älterer Menschen von AWO Quartiersmanagerin Anna Rademacher durfte die Rikscha erprobt werden. Die technischen Einzelheiten, Wartungsarbeiten und die praktische Handhabung wurden ausführlich vorgestellt. Ansprechpartner hierfür war insbesondere der Zweiradmechatroniker Leon Rynk, welcher dem Projekt fachlich zur Seite steht. Alle Pilot*innen waren sehr neugierig und gespannt, sodass die ersten Probefahrten nicht lange auf sich warten ließen. Das ungewohnte Lenken und Sitzen auf der Rikscha bedarf durchaus Übung, doch bereits nach wenigen Probefahrten wurden die Fahrer*innen immer sicherer. In dieser Woche starten die ersten Fahrten mit älteren Gästen an Bord der Rikscha.

Eva Viehoff in der Rikscha, Achim Dreessen, Heribert Rose, Marion Loser, Monika Rosenthal, Anna Rademacher, Simone Rynk, Christina Fischer, Susanne Hantschel, Barbara Stellmacher (von oben links nach rechts) Foto: Arbeiterwohlfahrt Bezirk Westliches Westfalen e.V.

Wenn Sie gern mehr zu diesem Thema erfahren möchten oder selber Pilotin oder Pilot werden möchten, kontaktieren Sie Simone Rynk unter Mobil: 01575-0638947 oder e-mail: s-rynk@online.de.

PM: Arbeiterwohlfahrt Bezirk Westliches Westfalen e.V.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here