Pannekaukenfest und Weihnachtsmarkt „Bürger für Bürger“ gehen neue Wege

0
541
Martin Kolöchter, Jörg Przystow, Michael Kebekus, Jens Ewald, Thomas Buhl. Foto: Thomas Schmithausen

Miteinander, sich gegenseitig helfen und unterstützen! Dies ist der neue Weg, den der Hanseverein als Veranstalter des bekannten Pannekaukenfestes und der Verein „für schwerte e.V.“ als Veranstalter des Weihnachtsmarktes „Bürger für Bürger“ in Zukunft gehen wollen. Beide Feste werden rein durch ehrenamtliches Engagement den Besuchern Jahr für Jahr auf dem Marktplatz und dem Wuckenhof präsentiert. „Eintritt nehmen wir grundsätzlich nicht!“- so unisono die Macher der Feste, die sich bereits zur gemeinsamen Auslotung nach dem Motto: „Wer kann was und weiß, wie es besser geht und wo sind die gemeinsamen Schnittmengen, um sich die Planungen und letztlich die Durchführung zu erleichtern?“ Beide Veranstaltungen sollen durch alle Bürger*innen besucht werden können ohne die Schwelle eines Eintritts. Dies wird durch zahlreiche Sponsoren möglich, sonst wäre z.B. das Pannekaukenfest gar nicht mehr zu stemmen. Wer Förderer und Unterstützer ist, kann man dann im demnächst erscheinenden Programmheft sehen.

Michael Kebekus, Jens Ewald und Martin Kolöchter (Weihnachtsmarkt), Thomas Buhl und Jörg Przystow (Pannekaukenfest), trafen sich und am Ende des ersten Gesprächs war man sich bereits einig, diese gegenseitige Hilfe erstmals aufzunehmen und auszubauen.

Ob es Künstlerverträge sind die ausgearbeitet werden müssen, Standausschreibungen, Sicherheits-und Hygienevorschriften die es zu beachten gilt oder technische Gegebenheiten und noch viele Dinge mehr, die diese Veranstaltungen erst möglich machen, der Weg ist nun ein Gemeinsamer.

Sich ergänzen, den Austausch pflegen, neue Ideen einbringen, aber auch durch Arbeitskraft dann letztlich bei der Durchführung helfen, so wollen die beiden Veranstalter den Schulterschluss sehen.

Dazu hat sich durch die ehrenamtliche Arbeit von Martin Kolöchter im DRK Schwerte noch ein neuer Weg in Sachen Sanitätsdienst beim Pannekaukenfest ergeben.

Dieser wird beim Fest im September (9.-11.09.22) ebenfalls gemeinsam durch das DRK, den MHD und die DLRG gestellt. „Gemeinsam aktiv…“ lebt somit auch hier wieder auf.

Jörg Przystow, Leon Wittling, Jörg Sengera, Florian Quecke, Thomas Buhl. Foto: Thomas Schmithausen

Ebenfalls neu und brandaktuell ist das Angebot der Schwerter Leo`s (Junge Gruppe der Lions) aktiv an den Veranstaltungstagen mitzuhelfen. Auch hier war das erste Treffen positiv und ein gemeinsamer „Stundenplan“, angepasst an die unterschiedlichen Erfordernisse, wird erarbeitet.

„Wir wollen einfach neue Wege gehen und deshalb versuchen wir auch noch mit den Markthändlern einen gemeinsamen Weg zu finden, um den Markt an den Veranstaltungstagen, die ja auch auf Samstage fallen, möglichst in der unmittelbaren Nähe des Pannekaukenfestes zu halten, z.B. auf dem Wuckenhof, um möglichst ein Ausweichen zur Rathausstraße zu vermeiden. Auch hier hat es bereits erste Gespräche gegeben.“- so Jörg Przystow.

Beide Teams suchen auch nach wie vor neue Mitstreiter, die sich ehrenamtlich einbringen möchten. Jede helfende Hand wird in ganz unterschiedlichen Bereich benötigt.

Sie sind ein guter Rechner und können sich vorstellen die Kasse während der Veranstaltung zu betreuen? Sie sind Handwerker im Ruhestand oder auch noch aktiv und könnten den Aufbau unterstützen?

Sie unterhalten sich gerne und suchen den Austausch beim Verkauf von Getränken auf den Verkaufswagen? Sie räumen gerne auf? Alles kein Problem! Je nach persönlicher Neigung sind sie bei den Veranstaltern gern gesehen, denn nur so können diese beliebten Feste weiter durchgeführt werden.

Die Organisationsteams sind bereits seit Wochen mit den Planungen beschäftigt und treffen sich regelmäßig. Die Besucher*innen erwartet ein umfangreiches Programm.

PM: Gemeinsame Presseerklärung Hanseverein und Weihnachtsmarkt Bürger für Bürger

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein