Ökumenischer Seniorenkreis: Eine Urkunde zum 50. Geburtstag

0
138
Bürgermeister Dimitrios Axourgos überreichte Christel Ibert (l.) und Maria Tebroke eine Urkunde. Foto: Stadt Schwerte

50 Jahre jung wurde in diesen Tagen der Ökumenische Seniorenkreis. Bürgermeister Dimitrios Axourgos machte den Damen jetzt seine Aufwartung.

Im Gepäck hatte er eine Ehrenurkunde, die er zum runden Geburtstag den Leiterinnen des Ökumenischen Seniorenkreises, Christel Ibert und Maria Tebroke, überreichte. Das Stadtoberhaupt würdigte den Einsatz und sieht im Ökumenischen Seniorenkreis ein geeignetes Mittel, der Vereinsamung von Menschen im Alter vorzubeugen.

Immerhin treffen sich die Damen zweimal im Monat mit wechselnden Programmangeboten. So gibt es neben informellen Vorträgen unterhaltsame Nachmittage mit Spiel und Spaß, mit Reiseberichten oder Gedächtnistraining. Jede Frau, aber auch jeder Mann können jeweils am ersten und am dritten Montag im Monat in der Zeit von 14.30 bis 16.30 Uhr im Katholischen Pfarrheim in der Goethestraße daran teilnehmen.

PM: Stadt Schwerte

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein