Neue Selbsthilfegruppe für Chronische Schmerzen in Schwerte

0
59

In Schwerte möchte eine betroffene Person eine neue Selbsthilfegruppe ins Leben rufen. Die neue Gruppe richtet sich an Menschen mit chronischen Schmerzen. Bei chronischen Schmerzen handelt es sich um Schmerzempfindungen, die über einen langen Zeitraum bestehen bleiben und in vielen Fällen wiederkehren. Durch einen Austausch mit Gleichbetroffenen können Ängste, Sorgen und auch Gefühle der Hilflosigkeit entgegengewirkt werden.
 
Wenn der Schmerz selbst zu einer Krankheit wird
Die Gründe für chronische Schmerzen sind vielfältig. Zum einen können sie ein mögliches Symptom von zahlreichen körperlichen Erkrankungen wie Diabetes, rheumatische Beschwerden oder Tumoren sein. Zum anderen wird der Schmerz selber zur Krankheit. Auch wenn die unterläufigen Gründe für den akuten Schmerz beseitigt wurden oder gar nicht existent sind, haben Betroffene einen langzeitigen Schmerz, der seine biologisch sinnvolle Warnfunktion verloren hat. Chronische Schmerzen betreffen das gesamte Leben und führen zu geistigen und auch körperlichen Beschwerden.
 
Bei den geplanten Treffen steht vor allem der Austausch über den Umgang mit dem Schmerz und auch die Entwicklung einer positiven Lebenshaltung im Vordergrund. Hier besteht die Möglichkeit, sich über Erfahrungen auszutauschen, sich gegenseitig zu unterstützen und neue Perspektiven und Impulse zu gewinnen.
 
Interessierte können sich bei der Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen des Kreises Unna (K.I.S.S.) informieren und anmelden. Ansprechpartnerin ist Susanne Götz. Zu erreichen ist sie unter Tel. 0 23 04 / 2 40 70 22, E-Mail selbsthilfe@kreis-unna.de. Alle Anfragen werden vertraulich behandelt.

PM. Kreis Unna

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein