Neubau KiTa Wandhofen: Der erste Spatenstich ist erfolgt 

0
117
Der symbolische erste Spatenstich mit (v.l.) Bettina Austmeyer, Bauunternehmer Heinrich Vonnahme, die stellvertretende KiTa-Leitung Doris Kranzschu, der Technische Dezernent Christian Vöcks, Dimitrios Axourgos, der zuständige Dezernent Tim Frommeyer sowie Kirsten Jung und Andras Pap aus dem Jugendamt der Stadt Schwerte. Foto: Stadt Schwerte / Ingo Rous

Auf einer Grundfläche von 650 Quadratmetern entsteht zur Zeit die neue Kindertagesstätte in Wandhofen. Am Dienstag erfolgte symbolisch der erste Spatenstich durch Bürgermeister Dimitrios Axourgos und weiteren Vertreter*innen der Verwaltung.

„Der Neubau der KiTa war lange überfällig“, erklärt das Stadtoberhaupt. „Wir sehen darin eine sehr sinnvolle Investition und erfüllen damit weiterhin den Bedarf an Betreuungsplätzen. Mit dieser nach modernsten Gesichtspunkten zu bauenden Kindertagesstätte unterstreichen wir auch unsere Kinder- und Familienfreundlichkeit in Schwerte“.

Die neue Kindertagesstätte wird am Standort der alten in der Straße „Am Kindergarten“ gebaut. Das abgerissene Gebäude wurde 1973 errichtet und galt lange als marode und abgängig. An seiner Stelle wird nun die neue KiTa gebaut. „Das Außengelände der KiTa ist qualitativ hochwertig angelegt und Teil des pädagogischen Konzepts, deshalb haben wir an diesem Standort festgehalten“, erklärte der Bürgermeister. Bis zur Fertigstellung des Gebäudes sind die Kinder in Geisecke untergebracht.

In dem neuen Gebäude werden vier Gruppen mit 90 Kindern untergebracht. Zusätzlich gibt es auch Raum für die Kinder, die einer heilpädagogischen Gruppe des Lebenszentrums Königsborn angehören. „Das Gebäude ist energetisch vom Feinsten ausgestattet“, sagt die städtische Architektin Bettina Austmeyer und verweist auf ein begrüntes Flachdach, auf Solarpanele und Luftwärmepumpen. Es ist barrierfrei und mit einer Aufzugsanlage ausgestattet. Im Erdgeschoss soll ein Raum als Gemeindezentrum dienen, ein großer Bewegungsraum entsteht im Obergeschoss. Integriert wird ein Kinder-Café. Die geschätzten Baukosten belaufen sich auf 3,2 Millionen Euro. Das Land unterstützt den Bau mit einer Fördersumme von 1,7 Millionen Euro. Die Fertigstellung ist für 2024 geplant.

PM: Stadt Schwerte

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein