Mit Mitteln aus der Sportpauschale: TG Westhofen erhält Anzeigetafeln

0
206
Das sind die beiden Anzeigetafeln, die aus den Mitteln der Sportpauschale angeschafft werden konnten. Das Bild zeigt (v.l.) Trainer Frank Tingelhoff, Abteilungsleiter Heiner Möller, Gabriele Stange und Peter Schubert. Foto: Stadt Schwerte / Alexander Nähle

4000 Euro stehen Jahr für Jahr für die Schwerter Sportvereine im Haushalt der Stadt Schwerte. Der Stadtsportverband schlägt nach Sichtung entsprechender Vereinsanträge die Verteilung der Mittel vor. Dem hat der Ausschuss für Schule und Sport im Rat der Stadt Schwerte auch in diesem Jahr zugestimmt.

In den Genuss einer Förderung ist auch die Tennisabteilung der TG Westhofen gekommen. Der Verein erhielt 309,80 Euro aus der Sportpauschale für die Anschaffung von zwei Anzeigetafeln. Gabriele Stange, Amtsleiterin Sport, informierte sich jetzt direkt vor Ort gemeinsam mit dem Stadtsportverbandsvorsitzenden Peter Schubert über die Anschaffung. Heiner Möller, Vorsitzender der Tennisabteilung, berichtete zudem über den Stand der Sanierungsmaßnahmen, die mit Mitteln aus dem NRW-Förderprogramm „Moderne Sportstätten 2020“ finanziert werden.

„Mir ist es wichtig, dass wir unsere Vereine unterstützen, wo wir es können und im engen Kontakt miteinander stehen“, unterstrich Gabriele Stange. „und natürlich freue ich mich besonders, dass von dieser Anschaffung auch der Tennisnachwuchs profitiert“.

Neben der TG Westhofen sind auch der TC RW Schwerte für die Modernisierung der Beregnungsanlage, die Lenningskampschule für Anschaffungen der Kanu-AG und die Heideschule für Anschaffungen der Schwimm-AG mit Mitteln aus der städtischen Sportpauschale unterstützt worden.

PM: Stadt Schwerte

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here