Klassik und Kabarett Open-Air – Opherdicker Sommerbühne 2020

0
201
Vor der Scheune des Wasserschlosses wird die Opherdicker Sommerbühne pünktlich zum Startschuss der Konzertreihe aufgebaut. Foto: Malte Reiter

Dem Innenhof auf Haus Opherdicke wird nach der Zwangspause wieder mehr Leben eingehaucht: Am Mittwoch, 22. Juli startet die Opherdicker Sommerbühne 2020 und feiert damit Premiere. Unter den allgemein geltenden Corona-Schutzmaßnahmen wie u.a. dem Abstandsgebot eröffnet der international gefeierte Pianist Hyounglok Choi mit einem Klavierkonzert die neue Konzertreihe auf dem kreiseigenen Gut. 

Hyounglok Choi ist bereits in renommierten Konzertsälen in Asien und Europa aufgetreten und kann außerdem auf eine beeindruckende Liste internationaler Wettbewerbserfolge verweisen. Sein jüngster Triumpf: der 1. Platz beim 7. Internationalen Musikwettbewerb Sendai 2019 in Japan. Am Mittwoch, 22. Juli ist der talentierte 26-Jährige samt Werken von Fréderic Chopin und Maurice Ravel zu Gast auf der  Opherdicker Sommerbühne.

Meister des Boogie Woogie
Die Open-Air-Premiere auf Haus Opherdicke lässt sich auch Jörg Hegemann, mittlerweile Stammgast auf den Bühnen des Wasserschlosses, nicht nehmen: Am Donnerstag, 23. Juli sorgt der Meister des Boogie Woogie zusammen mit Martin Pyrker für feinsten Jazz zum boogie-woogien. Wer musikalisch gerne ins Chicago der dreißiger Jahre eintauchen will, kommt hier auf seine Kosten.   

Am Freitag, 24. Juli heißt es Bühne frei für Michael Sens.  Mit seinem neuesten Programm „Unerhört Beethoven“ betritt der Berliner Kabarettist die Opherdicker Sommerbühne in Feierlaune. Zum 250. Geburtstag Ludwig van Beethovens kann sich das Publikum auf einen Abend voller feiner Humorperlen und erstklassigem Klavierspiel freuen.

Gegen Regen gewappnet
Die Konzerte beginnen jeweils um 20 Uhr, Einlass ist ab 18.30 Uhr. Eine wetterfeste Überdachung vor der Scheune des Wasserschlosses sowie ein Grill- und Getränkestand sollen für eine gelungene erste Auflage der neuen Konzertreihe sorgen.

Die Karten kosten 15 Euro. Kartenreservierungen sind ausschließlich telefonisch bei der Stabsstelle Kultur des Kreises Unna möglich. Als Ansprechpartner stehen Jana Keuch, Tel. 0 23 03 / 27 – 18 41 und Heinz Kytzia, Tel. 0 23 03 / 27 – 25 41 zur Verfügung. Aufgrund der geltenden Kontaktbeschränkungen ist die Besucherzahl auf 100 Personen pro Konzert begrenzt. Das Parken ist nur außerhalb der Anlage möglich.

Quelle: Kreis Unna

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here