Kirschbaumsweg: Kleine Brücke wieder frei – Messingstraße gesperrt 

0
307
Noch wird an der kleinen Brücke im Kirschbaumsweg gearbeitet. Von Montag an ist sie aber befahrbar. Foto: Stadt Schwerte / Ingo Rous

Ab Montag, 23. Mai 2022, können Anwohner*innen und Nutzer*innen der Kleingartenanlage am Kirschbaumsweg ihre Wohnungen und Gärten nur noch über die kleine Brücke aus südlicher Richtung erreichen. Anwohner*innen der Messingstraße müssen bis zum 10. Juni ihre Straße über die Ostberger Straße anfahren bzw. verlassen.

Nachdem die kleine Brücke kurz hinter der Einmündung in die Märkische Straße ertüchtigt worden ist und nun auch große Lastentransporte aushält, die mit dem Abriss der großen Brücke  über den Kirschbaumsweg in Zusammenhang stehen werden, steht sie dem Anwohnerverkehr bis zur Baustelle wieder zur Verfügung.  Eine Durchfahrt sowohl in Richtung Norden als auch in Richtung Süden ist seit dem 25. April nicht mehr möglich.

Im Zusammenhang mit dem notwendigen Abriss und dem Neubau der großen Brücke am nördlichen Ende des Kirschbaumswegs steht auch die Sperrung der Messingstraße. Sie wird nötig, weil eingangs der Messingstraße ein großer Kran die Einfahrt von Süden aus versperrt. Von Montag, 23. Mai 2022, an können Anwohner*innen ihr Zuhause mit dem Auto nur noch über die Ostberger Straße erreichen bzw. verlassen. Das wird bis zum 10. Juni 2022 so sein. Der Verkehr auf der Messingstraße und der Ostberger Straße wird über eine Ampelanlage geregelt. Fußgänger*innen und Radfahrer*innen hingegen müssen über die Straße „Im Spiekebrauck“ ihre Wohnbereiche in der Messingstraße verlassen bzw. erreichen.

Eine Überquerung der Gleisanlagen im Norden des Kirschbaumsweg wird planmäßig erst im Dezember 2023 wieder möglich sein.

Quelle: Stadt Schwerte

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein