Kinder sehen ihre Stadt mit anderen Augen

0
139
Foto: Schwerter Mitte

Eigene Motive auf Postkarten gemalt: Ferien-Aktion mit der Bürgerstiftung Schwerter Mitte weckte den Spaß an Kreativität

„Häufig sind Motive alter Gebäude auf Postkarten zu finden“, haben die Kinder der Ferienspaßaktion der Bürgerstiftung Schwerter Mitte festgestellt. Parallel zur Ausstellung „Grüße aus Schwerte“, die derzeit in der Zwischen-Mitte am Cava-Platz läuft, malten und zeichneten sie unter der Leitung von Martina Schulte, Leiterin der Malschule „Kunst mal anders“, selbst Postkarten. 

Bei einem kleinen Streifzug durch die Altstadt entdeckten sie dann aber mit offenen Augen und mithilfe eines „Suchers“ aus Pappe, der durch ein Loch den Blick fokussiert, neben den alten Stadtdenkmälern der St. Viktor-Kirche und dem Alten Rathaus auch ihre ganz eigenen Motive. Martina Schulte beschreibt begeistert: „Kinder fallen andere und sehr spannende Dinge ins Auge, die wir Erwachsenen gar nicht sehen“. So haben die Kinder ihre Stadt einmal ganz intensiv wahrgenommen und mit Stift und Kreide auf ihren Post-Karten festgehalten. Bei dem Elan, mit dem die kleinen Künstler zu Werke gingen ist eines sicher: Die kreativen Grüße aus Schwerte werden den Empfänger-innen – ob Opa oder Tante – große Freude bereiten.  

Dienstag, 13. Juli, geht es im Ferienprogramm der Schwerter Mitte weiter: Dann begibt sich Martina Schulte mit den Kindern auf Spurensuche nach spannenden Oberflächen in unserer Stadt, die durchgerieben und zu bunten Collagen zusammengestellt werden. Anmeldungen erbeten bei der Stadt Schwerte, Elvira Würzebesser Tel. 02304 /104-411.

PM: Schwerter Mitte

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here