Kauf des Theaters: TaF startet Crowdfunding

0
314
Foto: TaF

Wegen Corona haben sich die Mietkonditionen geändert. Das Theater am Fluss muss den Spielort Halle 4 der Rohrmeisterei abkaufen. Dafür sammeln sie jetzt Spenden.

Kein Lebensbereich bleibt durch die Corona-Pandemie unangetastet – insbesondere die Kultur- und Veranstaltungsbranche ist, trotz einiger Hilfsprogramme stark betroffen. Auch das Theater am Fluss hat durch zwei unterbrochene Spielzeiten finanzielle Einbüßen erlitten. Die monatlichen Kosten für den Unterhalt des Spielorts nagen trotz kleiner Fördersummen an den Rücklagen. 

„Dennoch sind wir bisher glimpflich durch die Pandemie gekommen“, erklärt Geschäftsführerin Christine Kluge. „Im Gegensatz dazu traf die Pandemie unsere langjährige Partnerin und Vermieterin der Halle 4, die Bürgerstiftung Rohrmeisterei erheblich“. Die finanziellen Auswirkungen der Pandemie führen dazu, dass die Rohrmeisterei die Theaterhalle ab dem Spätsommer 2021 nicht mehr zu den bisherigen Konditionen vermieten kann. 

Schon 13 Jahre lang ist die Halle 4 der Rohrmeisterei die Heimat des Theater am Fluss. Unter günstigen Mietbedingungen hatte die Rohrmeisterei die Halle den Kulturschaffenden als Spielort zur Verfügung gestellt. Mit Investitionen von Technik bis hin zu Zuschauertribünen hat das TaF über die Jahre die ehemalige Sporthalle in ein Theater verwandelt. „Mit Geld aus dem Förderprogramm ‚Neustart Kultur‘ haben wir in die bisher unbelüftete Garderobe ein Fenster einbauen lassen, das für Luftaustausch sorgt“, erklärt der technische Leiter Roman Vennemeyer, der sich zusammen mit Hausverwalter Julius Hardt auch um das neue Ticketing-System kümmert, welches die Rückverfolgbarkeit von Kontakten sichert – zwei in Pandemiezeiten wichtige Faktoren für den Theaterbetrieb.

Der Kauf der Halle 4 stellt das Theater nun vor neue Herausforderungen. „Von Beginn an war die Halle 4 der Rohrmeisterei unsere künstlerische Heimat. Mit einer Perspektive für die Zukunft und dem Rückenwind vergangener Spielzeiten, wollen wir daher einen weiteren Schritt gehen und als Verein die Theaterhalle 4 erwerben“, erklärt Intendant Lars Blömer. Für den Kauf ist das Theater nun auf Hilfe in Form von Spenden angewiesen. „Je höher unser Startkapital, desto geringer sind unsere monatlichen Belastungen und desto sicherer ist ein langfristiger Erhalt unseres Beitrags zum kulturellen Leben dieser schönen Stadt“, so Blömer.

Ab dem 01.06. startet das Theater nun ein Crowd-Funding Projekt. Das Ziel des Crowd-Fundings sind 9500 Euro, mit denen symbolisch die Bühne des Theaters erworben werden soll. „Obwohl die Kosten im Vorhinein genau kalkuliert wurden, bedeutet der Kauf der Halle 4 auf viele Jahre hin eine erhebliche finanzielle Belastung für unseren Verein. Jeder Euro aus Spendeneinnahmen senkt den Betrag, den wir erwirtschaften müssen, um unsere monatlichen Rückzahlungen sicherzustellen“, erklärt das Theater.

„Und neben den Kreditraten müssen wir auch parallel einen Rücklagenfonds aufbauen, der den Gebäudeunterhalt sichert“, verweist Geschäftsführerin Christine Kluge darauf, dass die Immobilie aus den 1960er Jahren stammt und so manche Überraschung bereithält. Die Finanzierung ist zunächst auf 25 Jahre kalkuliert, so dass die Geld einspielenden Aufführungen für das Amateurtheater mit über 100 Mitgliedern von 12 bis 77 Jahren, davon rund 20 in verschiedenen Funktionen Tätigen, auch leistbar sind.

Für das Schwerte Crowd-Funding hat sich das TaF kleine Präsente überlegt. Diese können bei jeder Spende optional dazu gebucht werden. Von TaF-Tassen bei kleinen Spenden bis hin zu Gesangsstunden und einem Privatkonzert bei höheren Spendensummen, ist einiges dabei. Bei den Prämien einer Gesangsstunde, Choreographie Training für Kinder, eine Kinder Theater-Stunde und dem Konzert gilt das Prinzip wer zuerst kommt, mahlt zuerst. Alternativ zu Prämien können ab einem Betrag von 300 Euro Spendenquittungen ausgestellt werden.

Die Crowdfunding Aktion startet am Dienstag, den 01.06. um 09:30 Uhr und ist über die Internetseite www.schwerte-crowd.de/theateramfluss zu erreichen. Kommt das Ziel von 9500 Euro am Ende der Aktion nicht zusammen, erhalten die Spender ihr Geld zurück.

Dann kann man unabhängig vom Crowd-Funding auch direkt an das TaF spenden per Überweisung oder Paypal. Die Kontodaten sowie Informationen zu Spendenquittungen gibt es auf der Internetseite des Theaters www.theateramfluss.de

PM: TaF

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here