Im Zeichen der Hanse – Partnerschaftsprogramm mit Gästen aus Hastings

0
118
Foto: Wolfgang Stein

Am vergangenen Wochenende ist die Städtepartnerschaft Schwerte – Hastings in die 41. Runde gegangen. Nachdem im Coronajahr 2022 endlich die gegenseitigen Besuche wieder aufgenommen werden konnten, begrüßten die hiesigen Gastgeber am Freitag Abend 22 Freundinnen und Freunde aus Hastings auf dem Parkplatz der Stadtwerke. Nachdem sie zwölf Stunden mit der Busreise verbracht und den Kanal gekreuzt  hatten, kamen sie erschöpft, aber glücklich, in Schwerte an.

Sie wurden wie üblich in Gastfamilien aufgenommen. Viele von ihnen waren schon oft in Schwerte und konnten ihre Freundschaften nun vertiefen. So stand der Samstag ganz im Zeichen der privaten Unternehmungen der Gäste mit ihren Gastgebern. Und da diesmal auch die stellvertretende Bürgermeisterin von Hastings Margarita O’Callaghan mitgefahren war, hat es sich Bürgermeister Dimitrios Axourgos nicht nehmen lassen, ihr unsere Stadt näher zu bringen.

Der Sonntag war dem Gemeinschaftserlebnis gewidmet. So hatten die Kirchen zu Gottesdiensten geladen. In St. Viktor wurden Liturgie und Predigt in deutsch und englisch gehalten. Im Anschluss empfing die ev. Kirchengemeinde ihre Gäste zu einem Kirchencafé im Saal des Gemeindezentrums mit Tee und Kaffee, Gesprächen und kurzen Reden. 

Foto: Wolfgang Stein

Nach einer Mittagspause hatte der Hanseverein zu einem besonderen Event geladen: Noch vor der offiziellen Eröffnung am kommenden Samstag (6. Mai) durften die englischen Gäste mit ihren deutschen Freunden den neuen Hanseweg gehen. Kompetent wurden sie durch die Stadt geführt und erfuhren in ihrer Muttersprache viel Historisches über Schwerte und die Hansezeit.

Anschließend wurde die gesamte Partnerschaftsgruppe ins Restaurant „Die Keule“ geladen, wo nicht nur gut gespeist und getrunken, sondern auch die Partnerschaftsarbeit noch einmal offiziell gewürdigt wurde. Ein Bekenntnis zur Fortsetzung der Begegnungen durfte nicht fehlen, und die stellvertretende Bürgermeisterin versprach, für diesen Zweck auch junge Menschen gewinnen zu wollen. Den Partnerschaftsbeauftragten auf beiden Seiten, Wolfgang Stein und Reg Wood, wurde herzlich für ihr Engagement gedankt. 

So ging die Begegnungsreise am 1. Mai mit einer schönen Bilanz zu Ende, als sich der englische Bus am frühen Morgen wieder auf den Weg zur englischen Südküste machte. Freundschaften wurden gefestigt, offizielle und inoffizielle Bande wurden gestärkt.

Der Arbeitskreis Schwerte-Hastings steht neuen Interessenten an seiner Arbeit immer aufgeschlossen gegenüber. Melden Sie sich bei Interesse gerne unter der Mailadresse: hastings@schwerte.de

PM: EvangelischeKircheSchwerte

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein