Hilfsgüter für Ungarn

0
384
Foto: © Thomas Schmithausen

Am heutigen Samstag ist in Westhofen ein Transport mit Hilfsgütern für Bedürftige in Ungarn und der Karpatenukraine gestartet. 

Der Lastwagen fährt im Auftrag des Vitézi Rend Karitatív Részleg Németország e.V. (VRKRN), der seinen Sitz in Schwerte hat. 

Dank der Unterstützung durch den Westhofener Unternehmer Egon Schrezenmaier konnte die Fahrt noch vor Weihnachten stattfinden. Er stellte dem Verein nicht nur seine komplette Logistik zur Verfügung, er spendete zudem eine komplette Kindergartenausstattung und finanzierte den Speditionstransport. 

„Wir sind Herrn Schrezenmaier für sein soziales Engagement sehr dankbar. Ohne ihn wäre dieser Transport nicht möglich gewesen!“ betont Stefan Simon, der Vorsitzende des VRKRN. 

Foto: VRKRN

Wegen der Corona-Pandemie fährt der Verein dieses Mal nicht selbst, sondern nutzt eine ansonsten leere Heimfahrt eines ungarischen Spediteurs. 

Stefan Simon bedankt sich auch bei allen Helfern und Spendern, die tatkräftig dazu beigetragen haben, dass der LKW bis auf den letzten Zentimeter gefüllt ist. Am Dienstag soll die Lieferung im ungarischen Fót eintreffen, von wo aus der ungarische Vitézi Rend die Verteilung übernimmt. 

Der VRKRN e.V. ist eine anerkannte Hilfsorganisation. Er engagiert und finanziert sich rein ehrenamtlich. Als Langzeitprojekt sammelt er Spenden für einen gebrauchten Rettungswagen und ein gebrauchtes Feuerwehrfahrzeug für die karitativen Gruppen des Ordens in Ungarn. Unterstützungen sind jederzeit herzlich willkommen. (info@vrkrn.de)

PM: VRKRN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here