Grüße aus Schwerte – Schreib mal wieder

0
259
Bild: Schwerter Mitte

Künstlerinnen leiten an: Zeichne und male Deine eigene Postkarte mit Briefmarken aus der Heimat

Unter dem Motto „Grüße aus Schwerte – Schreib mal wieder“ lädt die Bürgerstiftung Schwerter Mitte in der Reihe „Kultur am Samstag“ wieder in den Hof des neuen Ensembles am Markt ein. Am 19. September kann jede*r in der Zeit von 11 bis 13 Uhr – unter fachlicher Anleitung der beiden Schwerter Künstlerinnen Eva Hammoudo und Annette Rusteberg aus dem Atelier der Ideen – parallel zur Marktzeit eigene Postkarten kreieren. Von Motiven aus der direkten Umgebung des Marktplatzes oder der Stadt bis hin zu gegenstandsloser Malerei ist alles möglich. Fantasie und Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Anschließend können die selbstgestalteten Postkarten beschrieben und an liebe Mitmenschen, denen man Grüße aus Schwerte schicken möchte, adressiert werden. Zuletzt werden die Karten mit Schwerte-Briefmarken frankiert und können in den symbolischen Briefkasten geworfen werden, den die Bürgerstiftung bereithält. Um die Versendung kümmert sich die Bürgerstiftung. 

Bild: Schwerter Mitte

Auch das Material und die Schwerte-Briefmarken, die einenMotiv-Mix von Wahrzeichen der Ruhrstadt abbilden, werden von der Bürgerstiftung kostenfrei zur Verfügung gestellt. Mitmachen können alle, Groß und Klein. Da gegenseitige Besuche in Corona-Zeiten schwieriger sind, bietet die Bürgerstiftung ihre Aktion auch als Möglichkeit an, trotzt der Pandemie in nettem Kontakt miteinander zu bleiben.

Zudem können am Aktionsstand wieder im direkten Gespräch Infos zu den Plänen der Bürgerstiftung und der neuen musealen Ausstellung „ruhrtal museum heimat ver*rückt“ in Erfahrung gebracht werden. Vertreter und Vertreterinnen der Bürgerstiftung freuen sich auf einen angeregten Austausch mit den Schwertern und Schwerterinnen vor Ort. 

Weitere Infos unter www.schwerter-mitte.de

PM: Schwerter Mitte

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here