Große Fachtagung im Rahmen von „Mord am Hellweg X“  

0
158
Bernhard Aichner © Text- und Fotowerk Aichner GmbH Ursula & Bernhard Aichner

Dem Krimi wird oft vorgeworfen, klischeehaft und wenig anspruchsvoll zu sein. In der Literaturwissenschaft und im Feuilleton fristet er meist ein Schattendasein. Um neue Perspektiven aufzuzeigen veranstaltet „Mord am Hellweg“ im Rahmen seines Jubiläumsfestivals auf dem Wasserschloss Haus Opherdicke im Kreis Unna die Tagung „Zur Ästhetik des Kriminalromans“. Nach der zweifachen pandemie-bedingten Verschiebung von Europas größtem internationalen Krimifestival auf den Zeitraum vom 17. September bis zum 12. November 2022 soll die Konferenz nun vom 30. September bis 02. Oktober 2022 stattfinden. 

Die Tagung richtet sich sowohl an Branchenprofis als auch ein krimiaffines Publikum. Kuratiert wird sie vom mehrfach ausgezeichneten Autor Oliver Bottini und dem Herausgeber und Literaturkritiker Thomas Wörtche. Erwartet werden hochkarätige Gäste. Als Autor*innen sind u. a. Bernhard Aichner (Österreich), Petros Markaris (Griechenland), Garry Disher (Australien) oder Dror Mishani (Israel) sowie Friedrich Ani, Elisabeth Herrmann oder Merle Kröger aus Deutschland dabei. Ebenfalls werden namhafte Literaturwissenschaftler*innen, -kritiker*innen und Lektor*innen erwartet.

Garry Disher © Unionsverlag

Ergänzt wird die Tagung durch zwei große Kriminächte mit den an der Tagung beteiligten Autor*innen in der Rohrmeisterei Schwerte und im Museum für Kunst und Kulturgeschichte Dortmund sowie den Krimi-Kater-Brunch mit Lesung im 

Ringhotel Katharinen Hof in Unna. Ein Shuttle-Service wird angeboten. Vor, zwischen und nach den Diskussionen wird es beim Come Together, beim Mittagsimbiss, beim Kaffeetrinken oder beim „Après-Crime“ an der Hotelbar viel Zeit und Möglichkeiten geben, untereinander und mit den Gästen ins Gespräch zu kommen.

Ab sofort kann die Tagung über www.mordamhellweg.de gebucht werden. Verschiedene Teilnahmemodelle sind wählbar: Neben dem Besuch der gesamten Tagung mit oder ohne Übernachtung gibt es auch die Möglichkeit, Tageskarten zu erwerben oder einzelne Lesungen zu besuchen. Die Plätze sind begrenzt. Tickets können noch bis zum 15. September 2022 erworben werden. Für alle „Early Birds“ gibt es einen Frühbucherrabatt bis zum 30. Juni 2022. Weitere Informationen finden sich im Tagungsflyer, der über info@mordhellweg.de in digitaler oder analoger Form angefordert werden kann.

Gefördert wird die Tagung dankenswerter Weise neben dem Land NRW von der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung, Kunststiftung NRW und dem Kreis Unna.

PM: Westfälisches Literaturbüro in Unna e.V.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein