Glasfaserausbau auf der Schwerter Heide geht voran

0
112
Bürgermeister Dimitrios Axourgos; Oliver Weist (Geschäftsführer der Elemenmedia) und Sebastian Kirchmann (Geschäftsführer der Stadtwerke Schwerte) Foto: Stadtwerke Schwerte

Der Ausbau des modernen Glasfasernetzes im Bereich Schwerter Heide wird fortgesetzt. In einem ersten Abschnitt sollen ca. 400 Haushalte in den folgenden Straßen einen echten Glasfaser-Hausanschluss der Elementmedia erhalten: Heidekamp, Schmalzkamp, Försterweg, Sohlsiepen, Theilskamp und Teile der Heidestraße und vom Alten Dortmunder Weg.

„Insgesamt haben wir zusammen mit unserer 100prozentigen Tochter Elementmedia rund 22 Millionen Euro in den Aufbau des Schwerter Glasfasernetzes investiert und freuen uns, die Anwohner der Schwerter Heide an das Netz der Zukunft anschließen zu können,“ freut sich Sebastian Kirchmann, Geschäftsführer der Stadtwerke Schwerte.

Ob dieser neue Bauabschnitt auf der Schwerter-Heide gebaut wird, hängt vom Kundeninteresse ab. Nur, wenn sich ausreichend viele Kunden für die Leistungen der Elementmedia (Telefonie-, Internet- und / oder Kabel-TV-Leistungen) entscheiden, rechnen sich die Investitionskosten. „Aktuell bauen wir in mehreren Schwerter Stadtteilen zugleich. Wir möchten die Ausbaugeschwindigkeit noch weiter erhöhen, um möglichst vielen Bürgern einen echten Glasfaser-Hausanschluss anbieten zu können. Wer sich zudem früh entscheidet, profitiert von den vergünstigten Hausanschlussgebühren, die in den ersten Wochen gelten“, berichtet Oliver Weist, Geschäftsführer der Elementmedia.

Während bundes- und landesweit der Breitbandnetzausbau eher stockt und seit Jahren trotz gewaltiger Fördermilliarden nicht an Fahrt aufnimmt, wird in Schwerte das Glasfasernetz kontinuierlich ausgebaut. Die Anzahl der Haushalte, die das moderne Glasfasernetz der Elementmedia nutzen, wächst dabei von Tag zu Tag. Nahezu jeder zweite Schwerter Haushalt ist bereits an dieses moderne Glasfasernetz angebunden und ein Großteil der Schwerter nutzen bereits die Leistungen der Elementmedia. 

„Die Grundvoraussetzung für eine digitale Welt sind moderne Glasfasernetze, die uns alle miteinander verbinden. Wir sind froh, dass sich die Stadtwerke und die Elementmedia seit Jahren diesem Thema so erfolgreich angenommen haben,“ so Dimitrios Axourgos, Bürgermeister der Stadt Schwerte.

Weitere Informationen zum Thema Glasfaser in Schwerte erhalten Sie in einem ausführlichen und kostenfreien Beratungstermin unter der Rufnummer 02304 934-567.

PM: Stadtwerke Schwerte

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here