Generationswechsel bei SHK HEINKE

0
130
Die Glückwünsche der heimischen „Innung für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik Unna“ überbrachten Dirk Hesse (r., Stv. Obermeister der Innung) sowie Volker Stein (Geschäftsstellenleiter Unna der Kreishandwerkerschaft Hellweg-Lippe). Foto: Kreishandwerkerschaft Hellweg-Lippe

Im 50. Jahr des Betriebsbestehens hält Steffen Heinke (r.) nun die Handwerkskarte mit dem eigenen Namen in die Kamera. Damit ist der Generationswechsel bei der SHK-Fachfirma aus Schwerte nun auch offiziell vollzogen – und Vater Andreas Heinke kann es demnächst „ruhiger angehen“ lassen.
Dem heute 33jährigen Jung-Chef war sein Handwerk quasi in die Wiege gelegt worden: „Ich bin schon als kleines Kind lieber mit Opa (und Unternehmensgründer) Günther zu einer Störung beim Kunden gefahren als zuhause am Fernsehen die Mickey Mouse zu schauen!“ So fand später auch die Berufsausbildung im elterlichen Betrieb statt. Nach der Meisterprüfung zum Installateur- und Heizungsbauer teilten Vater und Sohn die Geschäftsbereiche untereinander auf und ergänzten sich dabei besonders gut. „Das wird jetzt künftig natürlich etwas mehr in (m)einer Hand zusammenkommen“, schaut Stefen Heinke in die Zukunft. Das Unternehmen am Holzener Weg beschäftigt aktuell elf Mitarbeiter, drei davon sind Auszubildende: Gute Fachkräfte werden hier ständig gesucht, interessierte Jugendliche für ein Praktikum oder eine künftige Ausbildungsstelle sind immer gern gesehen. „Wir sind Allrounder in unserem modernen Handwerk“, bringen es Sohn und Vater auf den Punkt.

PM: Kreishandwerkerschaft Hellweg-Lippe

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein