Gemeinde verschickt „Frohe Botschaft(en)“ zur Fastenzeit

0
265
Gemeindereferentin Judith Bull Foto: Kath. Pfarrgemeinde St. Marien Schwerte

Was es bedeutet zu verzichten, das haben die Menschen weltweit seit dem Beginn der Corona-Pandemie mehr oder weniger leidvoll erfahren. Nun ruft die Fastenzeit vor Ostern schon wieder zum Verzicht auf. Der Unterschied: Jetzt bestimmt ein jeder, eine jede selbst und allein, worauf verzichtet werden kann. „Sieben Wochen ohne…“ ist nun die neue Herausforderung, die Challenge.

Gemeindereferentin Judith Bull von der Pfarrgemeinde St. Marien will helfen diese besondere Fastenzeit mit einer besonderen Begleitung noch intensiver erlebbar zu machen: sie verschickt „Frohe Botschaft(en) 2021“.

Zu jedem Fastensonntag gibt es einen Brief mit aufbauenden Gedanken und Anregungen für die folgende Fastenwoche. Bestellt werden können die frohen Botschaften ab sofort und noch bis zum 16. Februar, dem Tag vor Aschermittwoch, per E-Mail unter judith.bull@schwerterkirchen.de. Man kann auch anrufen: Tel.: 0170/1146446 (Namen und Adresse kann man auch auf die Mailbox sprechen). Eine Postkarte an Judith Bull an die Haselackstraße 22 in 58239 Schwerte geht auch.

Es wird Briefe für Erwachsene und für Kinder geben, das sollte bei der Bestellung berücksichtigt werden. Die Briefe können auch weitergegeben werden. Judith Bull: „Tun Sie sich etwas Gutes und seien Sie Teil der frohen Botschaft“.

PM: Kath. Pfarrgemeinde St. Marien Schwerte

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here