Fotografieprojekt zum Thema ‚Armut in Schwerte‘ für alle ab 50 Jahren 

0
265
Foto: © Thomas Schmithausen

Das Grete-Meißner-Zentrum in Schwerte bietet Anfang Juni einen Insta-Walk für an, bei dem sich Interessierte ab 50 Jahren und Schüler gemeinsam auf den Weg machen können, um Armut in Schwerte fotografisch darzustellen. Ziel ist es, Armut zu enttabuisieren und im Internet darauf aufmerksam zu machen. Insgesamt setzt sich das Projekt aus drei Terminen zusammen: Im ersten Termin am 07. Juni (ca. 10-12 Uhr) findet ein Einführungskurs zum Thema Instagram im Grete-Meißner-Zentrum statt, um die App und ihre grundlegenden Funktionen besser kennenzulernen. Gerüstet mit den neuen Kenntnissen findet am 10. Juni (ca. 10-15 Uhr) der Insta-Walk statt, bei dem eine gemeinsame Tour durch Schwerte gemacht wird, um Armut fotografisch und künstlerisch festzuhalten. Außerdem wird ein exklusiver Einblick bei der Schwerter Tafel geboten, um die Organisation kennenzulernen und mehr über Armut in Schwerte zu erfahren. Im Anschluss kann der Insta-Walk bei Kaffee und Kuchen im Grete-Meißner-Zentrum ausgeklungen werden. In einem letzten Termin am 13. Juni (ca. 10-13 Uhr) können die Teilnehmer gemeinsam die besten Motive auswählen, bearbeiten und auf Instagram posten. Hilfen für die Bildbearbeitung werden selbstverständlich gestellt. Vorkenntnisse zu Instagram, zur Fotografie und Bildbearbeitung sind nicht notwendig. Sie haben Interesse? Auch wenn Sie nur am 2. Termin Zeit haben, melden Sie sich gerne bei Frau Rademacher unter der Telefonnummer (02304) 9393-81 oder Frau Tschirch unter (02304) 9393-83oder via E-Mail unter rademacher@diakonie-schwerte.de für das kostenlose Angebot an.


PM: Grete-Meißner-Zentrum

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein