„FIT in Deutsch“ hilft Migrationskindern

0
103
Foto: Stadt Schwerte

„FIT in Deutsch“ wurde, wer an der Friedrich-Kayser-Schule am „FerienIntensivTraining“ teilnahm. Über das Programm informierte sich zum Start der Erste Beigeordnete Tim Frommeyer.

Zum dritten Mal fand dieses sprachliche Intensivtraining statt, dieses Mal an einem neuen Standort. „FIT in Deutsch“ richtete sich in erster Linie an Kinder mit Migrationshintergründen, aber auch an deutsche Grundschulkinder mit Defiziten im sprachlichen Bereich, aus ganz Schwerte. Das Ministerium für Schule und Bildung hat das Programm entwickelt, das in Schwerte mitgetragen wird. Von dem Kommunalen Integrationszentrum des Kreises Unna, von der Stadt Schwerte und dem Johanniter-Regionalverband Östliches Ruhrgebiet als Träger. Am Kurs nahmen 25 Mädchen und Jungen in zwei Gruppen an der Maßnahme teil. Abstandsregelungen und Sicherheitsbestimmungen genießten höchste Priorität.

Die Maßnahme zielte darauf ab, die neu zugewanderten Schülerinnen und Schüler beim Erweitern und Vertiefen der deutschen Sprachkenntnisse und dem Erwerb der Bildungssprache für einen aussichtsreichen Bildungsweg individuell zu unterstützen.

Im Vordergrund stand dabei insbesondere der Ausbau der Kommunikations- und Handlungsfähigkeit in deutschsprachiger Umgebung, damit das Ankommen und die Integration der Kinder durch die interkulturelle Begegnung gut gelingt. 

„Sprache ist der Schlüssel für einen erfolgreichen Bildungs- und Lebensweg. Sprache ist aber auch die Voraussetzung dafür, sich glücklich in der Gesellschaft zu bewegen. Es ist sehr schön zu sehen, dass viele Kinder mit Spaß und Freude am Projekt teilnehmen“, so der Erste Beigeordnete Tim Frommeyer.

PM: Stadt Schwerte

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here