Erstkommunion: Pfarrgemeinde geht neue Wege bei der Vorbereitung

0
194
Foto: Kath. Pfarrgemeinde St. Marien Schwerte

Ganz neue, nämlich digitale Wege geht die Pfarrgemeinde St. Marien bei der Vorbereitung auf die Erstkommunion. Der aktuelle Jahrgang der Kinder, die sich auf dem ersten Empfang der Kommunion vorbereiten, wird zum größten Teil per Videokonferenzen zuhause von ehrenamtlichen Katecheten und Katechetinnen unterrichtet. Den Eltern kommt dabei eine wichtige Rolle zu, sie müssen mit den Kindern die Inhalte anhand von Arbeitsblättern selbst erarbeiten.

Ein anderer Teil der Eltern von Kindern aus der Kommunionvorbereitung hat sich entschieden ihre Kinder in einem Intensiv-Kurs an Christi Himmelfahrt unter Hygiene- und Abstandsregeln unterrichten zu lassen. 15 Kinder werden erst im nächsten Jahr mit dem nächsten Jahrgang zur Erstkommunion gehen.

Die Gemeindereferentinnen Elsbeth Bihler und Eva Mehrens mussten das gesamte Arbeitsmaterial ganz neu konzipieren. Ein Elternabend fand als Video-Konferenz statt.

Wie schon im letzten Jahrgang, so werden auch in diesem Jahr mehrere Gottesdienste zur Erstkommunion angeboten, um die Zahl der Gottesdienstbesucher nicht zu groß werden zu lassen: Samstag, 17. April, 17.30 Uhr, in St. Antonius, Geisecke (2 Kinder); Sonntag, 18. April, 11 Uhr, St. Marien (6 Kinder); Sonntag, 25. April, 11 Uhr, St. Petrus Westhofen (9 Kinder, zusätzliche Messe), Samstag, 1. Mai, 14 Uhr, FamilienKirche Villigst (6 Kinder) und am Sonntag, 2. Mai, 11 Uhr, St. Monika Ergste (1 Kind). Das sind die Termine für die digital unterrichteten Kinder.

Rund 30 Familien haben die Möglichkeit gewählt, dass die Kinder in vier Kleingruppen am langen Wochenende an Christi Himmelfahrt vorbereitet werden. Die Erstkommunionfeiernfür diese Kinder werden alle in der Familienkirche St. Thomas Morus an den Wochenende 29./30. Juni, 5./6. Juni und 12./13. Juni jeweils um 14 Uhr stattfinden.  

Die Verantwortlichen wie auch die Eltern sind zufrieden, dass alle entsprechend ihrer derzeitigen Lebenssituation eine Form der Kommunionvorbereitung finden konnten, die machbar ist. 

Die sieben Familien, die letztes Jahr die Erstkommunion verschobene haben wegen der Pandemie, werden in diesem Jahr in der Familienkirche ihre Erstkommunion feiern. 

Und noch eine Information: Unterrichtet und auf die Erstkommunion vorbereitet wird in aktzuell gerade nur ein Jahrgag, sonst sind es immer zwei. Die Kinder, die eigentlich schon seit dem Herbst in der eineinhalbjährigen Vorbereitungszeit wären, werden erst im Februar angeschrieben mit dem Hinweis, dass ihre Kommunionvorbereitung nach den Sommerferien 2021 beginnt und sich auf ein dreiviertel Jahr verkürzt.

PM: Kath. Pfarrgemeinde St. Marien Schwerte

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here