Endspurt für Bewerbungen und Vorschläge zum 1. Schwerter Integrationspreis 

0
770
Bürgermeister Dimitrios Axourgos und Mitglieder des Integrationspreises bewerben die Aktion. Foto: Stadt Schwerte

In seiner aktuellen Kolumne zum Thema Integration ruft Bürgermeister Dimitrios Axourgos dazu auf, Vorschläge einzureichen für die Verleihung des 1. Schwerter Integrationspreises. „Damit soll das Engagement von Einzelpersonen, Organisationen und Initiativen wertgeschätzt werden“, sagt das Stadtoberhaupt. Jetzt erinnert der Integrationsrat der Stadt Schwerte an den Bewerbungsschluss am 15. August.

Damit ist klar: Der Countdown für die Bewerbungen und Vorschläge für den 1. Schwerter Integrationspreis, läuft auf sein Ende zu. Bis zum 15. August können noch Kurzbeschreibungen des Projektes bzw. des Engagements eingereicht werden. Zugelassen sind Einzelpersonen aller Altersgruppen sowie Vereine, Verbände und Gruppen,  Kindergärten, Schulen, Kirchengemeinden und Religionsgemeinschaften aus Schwerte, private Initiativen und Bürgerinitiativen aus Schwerte. Heike Pohl, Geschäftsführerin des Integrationsrates, nimmt bis zu diesem Tag schriftlich Vorschläge und Bewerbungen entgegen.

„Wir möchten die Schwerter*innen motivieren, Vorschläge bzw. Bewerbungen einzureichen, damit engagierte Menschen, die sich in vorbildlicher Weise für Integration in Schwerte einsetzten, gewürdigt werden können“, so Heike Pohl. „Es können Projekte oder Personen vorgeschlagen werden oder man bewirbt sich selber als Verein, Gruppierung oder Initiative.“ Im Zusammenspiel von Stadt und Integrationsrat ist die Idee für den Preis entstanden und umgesetzt worden.

Zur Bürgermeisterkolumne

Auf einen Blick

  • Die Bewerbungen sollen eine Kurzbeschreibung des Projekts bzw. Engagements, Zielsetzung, Zielgruppe und Umsetzung des Engagements sowie Ansprechpartner*in beinhalten
  • Sie können schriftlich per E-Mail an die Geschäftsführung des Integrationsrates, Heike Pohl, heike.pohl(at)stadt-schwerte.de  geschickt werden.
  • Bewerbungsschluss ist der 15.08.2023!
  • Auf Grundlage der eingereichten Vorschläge wird eine unabhängige Jury über den/die Preisträger entscheiden.
  • Der Preis ist mit einem Preisgeld von 2.000 € dotiert und wird im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung von Bürgermeister Dimitrios Axourgos verliehen.
  • Weitere Infos zu den Bewerbungsmodalitäten auch unter https://www.schwerte.de/familie-bildung-soziales/soziales/integration
  • Für weitere Fragen und Informationen steht Heike Pohl unter der Tel. 104-227 oder heike.pohl(at)stadt-schwerte.de gern zur Verfügung.
  • PM: Stadt Schwerte

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein