„Demokratie in Gefahr!“ – Seminar in der Akademie wirft eine Blick auf die Anfangsjahre der Weimarer Republik

0
236

Die besorgniserregende Wahrnehmung populistischer Angriffe auf unsere Demokratie sowie zunehmender Gewaltbereitschaft seitens extremistischer Täter und Gruppierungen sind Anlass für einen Blick auf die schwierige frühe Phase der ersten deutschen Demokratie – der Weimarer Republik. Sie war geprägt von gewaltsamen politischen Auseinandersetzungen und bürgerkriegsähnlichen Zuständen, von politischen Attentaten und Putschversuchen sowie dem häufigen Einsatz demokratiefeindlicher Freikorps. 

Das Seminar „Demokratie in Gefahr – Antidemokratische Kräfte und Ereignisse in der frühen Weimarer Republik“ (11.-12. Dezember 2020) nimmt diese antidemokratischen Gruppen und Akteure unter die Lupe. Ergänzt wird die historische Perspektive durch einen Blick auf themengerechte Literaturklassiker wie „Das Spinnennetz“ (Joseph Roth), „Wolf unter Wölfen“ (Hans Fallada) und „Der Fangschuss“ (Marguerite Yourcenar) sowie deren Verfilmungen.

Referenten der Tagung sind Wolfgang Hoffmann und Dr. Torsten Reters.

Die Veranstaltung findet unter den Auflagen des Hygienekonzepts der Akademie statt. Aus diesem Grund ist die Teilnehmerzahl begrenzt. 

Information, Programmanforderung und Anmeldung: Petra Scheffler, Tel. 02304/477-154, E-Mail: scheffler@akademie-schwerte.de

PM: Katholische Akademie Schwerte

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here