Bürgermeister eröffnet den neuen Wasserspielplatz

0
1012
Der Spielplatz an der Ruhrstraße wird zu einem Wasserspielplatz, der am 5. Juli eröffnet wird. Foto: Stadt Schwerte / Ingo Rous

Bürgermeister Dimitrios Axourgos wird am Freitag, 5. Juli 2024, den Wasserspielplatz an der Ruhrstraße eröffnen. Beginn der öffentlichen Veranstaltung ist um 14 Uhr.

Auf dem Spielplatz sind zwei Bereiche entstanden, die für das Spiel mit dem Wasser neugestaltet wurden. Der eine Wasserspielbereich befindet sich nordwestlich auf dem Spielplatz neben der vorhandenen Sandspielfläche mit dem Piratenschiff. Der andere Wasserspielbereich ist zwischen der Asphaltfläche und dem Bolzplatz vorgesehen. Diese Bereiche werden miteinander über eine Wasserrinne verbunden, die parallel zur Ruhrstraße verläuft. In der Rinne aus Betonpflaster wird das „nicht verspielte“ Wasser und ggf. auch das Regenwasser in die angrenzende Vegetation geleitet, wo dieser und insbesondere dem vorhandenen Baumbestand zur Verfügung steht.

Das Stadtoberhaupt freut sich auf die Eröffnung. „Wasser wird zum zentralen Gestaltungselement des gesamten Spielplatzes und wird so erlebbar“, sagt Dimitrios Axourgos. „Mit dem Wasserspielplatz werten wir den beliebten und viel besuchten Treffpunkt mit seiner zentralen Lage und der fußläufigen Anbindung an die Innenstadt und an die Ruhr stark auf. So ist in ganzheitliches Konzept für den Spielplatz entwickelt worden“.

Als Grundlage für die Planung wurde im August 2022 ein Beteiligungsverfahren durchgeführt. Gleichzeitig bestand die Möglichkeit, online Ideen und Anregungen einzubringen. „Bei der Veranstaltung sowie in der Online-Beteiligung gab es eine rege Teilnahme von Nutzer*innen aus der unmittelbaren Umgebung, aber auch aus dem gesamten Stadtgebiet“, sagt Katja Freudenberger aus dem Planungsamt der Stadt Schwerte.  Im Rahmen der Beteiligung ist die Idee von einem Wasserspielplatz an der Ruhrstraße von vielen Teilnehmer*innen begrüßt worden. Weitere Ideen und Anregungen sind ausgewertet worden, um auf der Grundlage die weitere Planung zu erarbeiten. Dabei sollte konzeptionell das Ergebnis der Bürgerbeteiligung berücksichtigt werden, die Asphaltfläche in weiten Teilen zu erhalten, und Wasserspielelemente im Randbereich der Asphaltfläche anzuordnen. Außerdem wurde die altersentsprechende Nutzung der verschiedenen Spielbereiche bei der weiteren Bearbeitung berücksichtigt.

PM: Stadt Schwerte

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein